Frau sperrt Mitbewohner ein

Hilflos im Wohnzimmer

Die Feuerwehr musste den 56-Jährigen schließlich befreien. | Foto: PZ-Archiv2018/12/feuerwehr-lauf-turoffnung-symbolbild-fur-online.jpg

ECKENTAL – Ein 56-Jähriger ist in Eckental von seiner Mitbewohnerin im Wohnzimmer seiner Wohnung eingesperrt worden. Sechs Stunden musste er ausharren.

Der Mann hatte eigentlich vor, einkaufen zu gehen. Um ihn daran zu hindern, sperrte ihn seine Mitbewohnerin einfach ein. Auch die Wohnungstür im Mehrfamilienhaus wurde abgesperrt. Die Frau verließ das Haus und ließ den Mann hilflos zurück. Dieser hatte nicht einmal die Möglichkeit, zur Toilette zu gehen.

Hilflos ohne Telefon : Nur Klopfen half

Da er auch kein Telefon bei sich hatte, musste er durch Klopfen und Rufen auf sich aufmerksam machen. Eine Nachbarin verständigte schließlich die Polizei. Nachdem die Mitbewohnerin von den Beamten nicht gefunden werden konnte, musste die örtliche Feuerwehr den Mann nach rund sechs Stunden befreien.

Ob er die Dame weiterhin bei sich wohnen lässt, wird sich noch zeigen, schreibt die Polizei Erlangen-Land in ihrem Pressebericht.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren