Fahrsicherheitstraining für Senioren

Sicher am Steuer – auch im Alter

Auch die Reaktion wird beim Fahrsicherheitstraining getestet. | Foto: J. Ruppert2021/10/redwebFahrsicherheitstraining-PKW-mit-Ki.jpeg

HERSBRUCK – Bei vielen älteren Autofahrern stellen sich trotz jahrelanger Erfahrungen Unsicherheiten aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens oder der neuen Technik ein. Um diesen Unsicherheiten entgegenzuwirken und auch um eine Hilfestellung für das Verhalten in brenzligen Situationen zu geben, ist ein Fahrfertigkeitstraining eine gute Option.

Der Arbeitskreis Seniorenfreundliches Hersbruck organisiert dazu in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Hersbruck, den Fahrschulen Hense und Hegel und der Polizei Hersbruck ein PKW-Fahrfertigkeitstraining. Erfahrene Fahrschullehrer stehen mit Tipps und Tricks zur Seite. Mit dem eigenen PKW üben die Teilnehmer zum Beispiel das Einparken und Wenden in einem simulierten Innenhof oder wie sich das Auto bei einer abrupten Vollbremsung verhält. Außerdem erhalten die Teilnehmer Informationen und Hinweise von der Polizei. Für Seh- und Hörtests stehen die Firmen Kind Hörgeräte und Optiker Riedl bereit.

Das Fahrfertigkeitstraining ist ein Angebot an alle, die möglichst lange und sicher mit dem eigenen Auto unterwegs sein möchten. Der eigene Führerschein steht dabei auf keinen Fall auf dem Spiel. Termin für das Fahrfertigkeitstraining ist Samstag, 16. Oktober.

Anmeldeformulare gibt es im BürgerBüro der Stadt Hersbruck oder auf der Internetseite der Stadt unter den Stadtnachrichten. Der Unkostenbeitrag beträgt 25 Euro. Da die Teilnehmerzahl auf zwölf Personen begrenzt ist, entscheidet die Reihenfolge des Zahlungseingangs. Fragen beantwortet die Verkehrswacht Hersbruck unter Telefon 09151/823242.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren