Schule macht Umwelt

2012/01/5_2_1_2_20120112_UMWELT.jpg

HERSBRUCK — Unter den 80 nordbayerischen Schulen, die Bayerns Umweltminister Markus Söder 2011 als „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet hat, war auch die Grete-Schickedanz-Grundschule. Mit den Themen Klimawandel, Schulgarten, Bayern-Tour-Natur, grünes Klassenzimmer, Energiegewinnung durch Sonne befassten sich alle Schüler, teilweise in speziellen Arbeitsgemeinschaften. Weitere Schwerpunkte lagen auf der klimaverträglichen, gesunden Ernährung, die Zusammenarbeit mit dem Eine-Welt-Laden Cocoyoc und die Biodiversität, also die Erhaltung der Artenvielfalt. Die Lehrkraft und Umweltbeauftragte Annette Abrell erhielt stellvertretend für die ganze Schule die Fahne und eine Urkunde. MdB Marlene Mortler gratulierte der Schule in einem persönlichen Glückwunschschreiben. Die Auszeichnung Agenda 21-Schule wurde der Grete-Schickedanz-Grundschule bereits zum sechsten Mal ohne Unterbrechung zuteil, lobte Rektor Johannes Schulz. Unser Bild zeigt die Grundschüler in Altensittenbach beim Erneuern des 20 Jahre alten Schulteichs. Foto: A. Abrell

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung