Unfall auf B14

Kettenreaktion am Knoten

Zwei der Autos mussten abgeschleppt werden. | Foto: M. Gundel2019/12/InkedDSC_0999_LI.jpg

HENFENFELD – Gleich drei Autos waren bei einem Unfall am Mittwoch gegen 22.15 Uhr beteiligt. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Anlass war ein Pannenfahrzeug, das am Abbiegestreifen des Henfenfelder Knotens stand. Ein weiteres Auto hatte dahinter angehalten. Ein 18-jähriger Fahrer, der vom Altensittenbacher Kreisel heranfuhr, hielt ebenfalls an, um Hilfe anzubieten, eine hinter ihm fahrende Frau bremste ebenfalls ab.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Ein 71-jähriger Hersbrucker bemerkte dies jedoch zu spät und fuhr auf das Auto der Dame auf. Dieses wurde durch den Anstoß auf den davor stehenden aufgeschoben. Die Fahrerin und ihr Beifahrer wurden leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Klinikum nach Nürnberg gebracht. Ihr Auto und das des Unfallverursachers waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf zirka 8500 Euro. Die Feuerwehren aus Altensittenbach und Henfenfeld sicherten den Verkehr und sperrten die B14 halbseitig.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren