Aus dem Stadtrat Hersbruck

Kein Wettbüro in Hersbruck

In die Poststraße kommt kein Wettbüro. | Foto: Foto: M. Scholz2016/08/7321077.jpeg

HERSBRUCK – Die Stadt will kein Wettbüro in Hersbruck haben. Der Bauausschuss hat einstimmig eine entsprechende Nutzungsänderung für das ehemalige Zoogeschäft in der Poststraße abgelehnt.

Die Verwaltung beruft sich auf den dort gültigen innerstädtischen Bebauungsplan, nach dem im Erdgeschoss nur Läden, Büros oder Praxen zulässig sind. Bürgermeister Robert Ilg erläuterte, ein Wettbüro passe nicht zum Stadtkonzept.

Stadtrat Norbert Thiel pflichtete ihm etwas heftiger bei: „Das ist ein No-go in unserer Stadt.“ Dort stünden nicht nur ein paar Automaten, sondern dort werde gewettet, auf Fußballspiele, auf Personen und mehr. „So eine Einrichtung brauchen wir gar nicht in unserer Stadt“, meinte er.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren