Ein „Nein“ aus dem Kultusministerium

Kein Technik-Zweig für die neue Fos

LAUF — Es bleibt dabei: Die neue staatliche Fachoberschule startet im kommenden Schuljahr ohne den von der Kreispolitik und vom Landtagsabgeordneten Thomas Beyer geforderten Technik-Zweig. Genehmigt sind bereits die Ausbildungsrichtungen Wirtschaft und Soziales.

Kultusminister Ludwig Spaenle antwortete Beyer jetzt, dass dies „aus fachlichen, schulorganisatorischen und finanziellen Gründen“ nicht möglich sei. Denn wegen abwechselnder Schul- und Praktikumsphasen in der 11. Klasse könne eine zusätzliche Ausbildungsrichtung nur befürwortet werden, „wenn die Zweizügigkeit zuverlässig erreicht wird“. Das aber sei – nach den Ergebnissen der Probeeinschreibung im Februar/März – „mit großer Sicherheit“ nicht der Fall. Der Testlauf habe lediglich ein Schülerpotenzial von 35 ergeben.

Spaenle sicherte Beyer aber zu, „die weitere Entwicklung der Schülerzahlen in der Region aufmerksam zu beobachten“. Er habe Landrat Armin Kroder bereits für das darauf folgende Schuljahr eine erneute Probeeinschreibung für den Technik-Zweig in Aussicht gestellt.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren