Ostdeutscher Projektcircus startet

Jetzt haben die kleinen Stars ihre Manege

Jetzt haben die kleinen Stars ihre Manege2014/06/5_2_1_2_20140602_ZIRKUS.jpg

HERSBRUCK (us) – Dreckig war das Dutzend nicht, aber dafür zackig: In kurzer Zeit zogen rund zwölf Väter und einige Mütter die schwere Zeltplane des 1. Ostdeutschen Projektcircus in die Höhe. Unter dessen Schutz werden in dieser Woche ihre und auch alle anderen Hersbrucker Kinder im Grundschulalter für Vorstellungen proben, die ab Donnerstag öffentlich zu sehen sein werden. Das ist das Geschenk, das der Förderverein Grundschule Hersbruck anlässlich seines zehnjährigen Bestehens macht. Im Handumdrehen war die blaurote Plane an einer Staffage in die Höhe gepumpt, ent rollt und an den in den Boden geschlagenen Ankern vertäut worden. Nicht weniger flott wurden Zeltstangen in die Löcher der Plane gepiekt und aufgestellt und der anfangs wie Röhricht schwankende Stützenkreis mit Ratschen festgezurrt. Das Zelt mit den Bänken, der Manege und Tor zu bestü cken dauerte dann etwas länger. Während die Männer im Zelt schufteten, brachten die Zirkusfrauen die Requisiten auf Hochglanz, polierten das Zaumzeug der Ponys, entstaubten den Fundus der Zauberer und schüttelten die künstlichen Sonnenblumen in Form. Einzelne Kinder beobachteten fasziniert, wie schnell das Zirkuszelt in den Himmel wuchs. Für sie ist heute ein Schulanfang, neben dem der Glanz der Ferien verblassen dürfte: Statt Mathe und Deutsch zu pauken, dürfen sie ans Trapez oder mit Kaninchen, Meerschweinchen, Ziegen oder Tauben arbeiten. Mit denen konnten sie sich auf der Wiese neben dem Zelt schon einmal bekannt machen. Einzig die Hauptakteure einer besonderen Nummer hielten sich noch verborgen und die jungen Schlangendompteure lernen die Tiere erst morgen kennen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren