Spende an Tafel

Bürgerstiftung Hersbruck lindert die Not der Schwächsten

Mit der Spende über 2000 Euro an die Tafel Nürnberger Land unterstützt die Bürgerstiftung die Schwächsten in der Gesellschaft. | Foto: privat2021/12/redweb-bergabe-2021-Tafel.jpg

HERSBRUCK – Auch in diesem Jahr litt die Arbeit der Tafel unter den Folgen der Pandemie und damit die, die Hilfe benötigen sowie auch die Helfenden. Die Spende der Bürgerstiftung Hersbruck über 2000 Euro an die Tafel Nürnberger Land soll deshalb die Not der Schwächsten zumindest finanziell etwas lindern.

Heide März, die mit der örtlichen Ausgabeleitung der Tafel Nürnberger Land betraut ist, schildert, dass sich gegenwärtig etwa 20 bis 30 ehrenamtliche Helfer der Tafel jeden Samstag bei der Lebensmittelausgabe um etwa 40 Familien kümmern. Dazu gehört das Abholen der Lebensmittel von den Spendern, das Sortieren und Aussortieren, das Einräumen in die Regale sowie die Ausgabe an die berechtigten Empfänger. Auch die Organisation der Nummernausgabe und die samstäglichen Aufräumarbeiten liegen in ihren Händen.

Herzblut investieren

Es ist uns wichtig und ein besonderes Anliegen, mit dieser Spende Bürgern zu helfen, denen es finanziell nicht so gut geht. Dank und Anerkennung gilt allen ehrenamtlichen Helfern, die Zeit und Herzblut investieren. Ohne sie wäre der wertvolle und notwendige Dienst am Nächsten nicht möglich“, so Wolfgang Plattmeier, Stiftungsratsvorsitzender der Bürgerstiftung Hersbruck bei der Übergabe des Schecks.

Mit dem Zuschuss der Bürgerstiftung soll die ehrenamtliche Arbeit unterstützt und Lebensmittel gekauft werden, macht Oliver Vogel, Vorsitzender der Bürgerstiftung, deutlich. Dank gelte auch den Geschäften in und um Hersbruck, die jede Woche aufs neue mit ihren Lebensmittelspenden die Hilfe der Tafel ermöglichen.

Mit 1000 Euro dabei

Die Bürgerstiftung unterstützt das bürgerschaftliche Engagement in sozialen Bereichen, in Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung, Natur-, Umwelt- und Denkmalschutz, Jugend und Altenhilfe sowie in der öffentlichen Gesundheits- und Wohlfahrtspflege. Ermöglicht wird dies durch Zustiftungen, Spenden und Vermächtnisse der Bürger.

Ab einer Zustiftung von 1000 Euro wird der Spender Mitglied in der Stifterversammlung und ist somit an allen wesentlichen Entscheidungen der Bürgerstiftung beteiligt. Das Spendenkonto der Bürgerstiftung Hersbruck lautet: DE16 7606 1482 0000 3072 20.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren