Boot im Wehrgang

2010/07/5_2_3_2_20100728_BOOT.jpg

HERSBRUCK – Was macht ein Schlauchboot umrankt von einer Lichterkette in einem mittelalterlichen Gewölbekeller? Die Installation gehört zur siebten Sommerausstellung der Bücherwerkstätte. Die Hersbrucker Künstlergruppe zeigt auf drei Ebenen ganz unterschiedliche Bilder, Drucke und Plastiken: im Wehrgang neben dem Spitaltor, in ihrem Domizil am Mauerweg 17a und „unterirdisch“. Von den „Hausherren“ beteiligen sich Woldemar Fuhrmann, Michael Gölling, Armin Krohne, Gerhard Loos, Thomas Lunz, Dan Reeder und Timo Reger. Ihre Beiträge reichen von einem mehrteiligen gemalten Kreuzweg bis hin zu einem fliegenden Hackstock. Unterstützung holte sich die Hersbrucker Bücherwerkstätte diesmal aus dem Osten. Und so heißt das Motto denn auch „Liebesgrüße aus der Oberpfalz“. Zu sehen sind Exponate von Anton Atzenhofer, Manfred Dinnes, Heini Hohl, Achim Hüttner, Harald Klinger, Sandro „Maxim“ Baumgärtel, Christine Nikol, Helmut Rösel, Pul Schinner, Gina Uber und als Ehrengast Giulio Bazzanella. Die Schau ist am kommenden Samstag und Sonntag von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Eintritt frei. Wer sich für die Druckkunst vergangener Tage interessiert, sollte durch die Räume der Bücherwerkstätte flanieren. Foto: J. Ruppert

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung