Hersbrucker Gymnasium

Abi-Auftakt für 126 PPG-Schüler

Foto: Marina Wildner2017/05/abi-ppg.jpg

Hersbruck – Und auf einmal ist es mucksmäuschenstill in der Turnhalle des Paul-Pfinzing-Gymnasiums: Wo sich vorher noch Schüler in die Arme genommen und gegenseitig Glück gewünscht haben, Finger nervös auf den Tisch trommelten und hitzig diskutiert wurde, ist nur noch das leise Kratzen der Stifte zu hören. Um Punkt neun Uhr gab Schulleiter Klaus Neunhoeffer gestern 126 Abiturienten den Startschuss für die diesjährigen Abiprüfungen.

Bis 13 Uhr hieß es dann: Rechnen und Knobeln, was das Zeug hält. Bayernweit wurde Mathematik als erstes geprüft, das sich in die Bereiche Stochastik, Analysis und Geometrie aufteilt.

Die Mathelehrer leisten dabei jedes Jahr die Vorarbeit für ihre Schüler: Sie treffen sich schon um 5.30 Uhr und rechnen alles einmal durch. Für jeden der drei Bereiche gibt es zwei Aufgaben, aus denen die Lehrer jeweils eine für die Abiturprüfung auswählen. „Dadurch können wir schulspezifische Besonderheiten zumindest ein wenig berücksichtigen“, erklärt Studienrektor Thomas Blassl.

Weiter geht es kommenden Dienstag mit den Deutschprüfungen, am Freitag folgt das dritte schriftliche Abifach, das die Schüler wählen können. Nach einer einwöchigen Pause müssen sie sich dann im Colloquium noch zwei mündlichen Prüfungen unterziehen. Und auch für die Lehrer bedeutet das Abi ordentlich Arbeit: In Windeseile müssen sie alles korrigieren, um ihren Schülern am 2. Juni die Noten mitteilen zu können.

„Dieses Jahr haben wir nur zwei Wochen Zeit, das ist schon ziemlich knapp“, sagt Studienrektor Christian Weiß-Meier. Am 30. Juni kommen alle noch ein letztes Mal zur Abi-Feier zusammen, bevor jeder seinen eigenen Weg geht.

N-Land Marina Wildner
Marina Wildner