Der Gründer und Vorsitzende der „Stadtführer Lauf“ ist tot

Herbert Höfel starb im Alter von 77 Jahren

Der Gründer und Vorsitzende des Vereins „Stadtführer Lauf“, Herbert Höfel, starb am Samstag im Alter von 77 Jahren. | Foto: PZ-Archiv2020/05/herbert-hofel.jpg

LAUF – Herbert Höfel ist tot. Der Gründer und Vorsitzende des Vereins „Stadtführer Lauf“ starb am Samstag im Alter von 77 Jahren nach einer langen schweren Krebs­erkrankung.

Der gebürtige Pforzheimer kam vor über 40 Jahren mit seiner Frau nach Lauf. Er arbeitete bis zu seinem Ruhestand bei der Datev und hinterlässt Frau, erwachsene Kinder und Enkel.

Auf Grund seines großen Faibles für die Geschichte seiner neuen Heimat Lauf engagierte er sich schon in den 80er Jahren bei den Altstadtfreunden. Er war Kassier des Vereins.

Gründer der Laufer Stadtführer

Vor fast genau zehn Jahren dann gründete Herbert Höfel den Verein der Laufer Stadtführer und führte auch selbst ehrenamtlich seitdem tausende von Besuchern durch die Altstadt. Dadurch wurde er auch einem größeren Publikum bekannt.

Der damalige Stadtarchivar Ewald Glückert hatte seit Jahren Entlastung für seine Stadtführungen gesucht und stieß damit bei Höfel auf offene Ohren. Er gründet mit Unterstützung durch Bürgermeister Benedikt Bisping die Stadtführer, holt Gleichgesinnte ins Boot und startet so eine Erfolgsgeschichte.

Gäste kamen übers Reisebüro

Nicht nur die Tagestouristen und Gruppen, die Führungen buchen, haben massiv zugenommen. Höfel ist es auch zu verdanken, dass Gäste über Reisebüros nach Lauf kommen. „Höfel und die Stadtführer sind von unschätzbarem Wert für die touristische Entwicklung Laufs in den vergangenen zehn Jahren gewesen“, lobt Bisping.

Und auch die Städtefreundschaft Laufs mit Loket in Tschechien geht auf Höfel zurück. Er knüpfte erste Kontakte und baute sie unermüdlich weiter aus.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren
N-Land Clemens Fischer
Clemens Fischer