Unfall bei Deckersberg

Nach Wende in den Straßengraben

Der Passat blieb nach dem Wendemanöver im Graben hängen. | Foto: J. Ruppert2020/06/Unfall-scaled.jpg

DECKERSBERG – Schlechte Sicht ist einem 42-jährigen Laufer bei einem Wendemanöver zum Verhängnis geworden. Den Insassen ist glücklicherweise nichts passiert.

Er war in seinem VW Passat am Sonntag gegen 17 Uhr zwischen dem Parkplatz Happurger Oberbecken und Deckersberg unterwegs. Auf der schnurgeraden Straße wollte der Laufer einen geteerten Wasserdurchlass in ein Feld hinein zum Umkehren nutzen. Allerdings schlug er im strömenden Regen beim Rückwärtsfahren das Lenkrad zu früh ein und der Wagen landete teils im tiefen Straßengraben.

Die Frontpartie des Passats verlor die Bodenhaftung. Der Fahrer, seine Frau und sein Kind blieben unverletzt. Ein Abschleppunternehmer machte das Auto wieder flott. Die Polizei sicherte die Unfallstelle. Für wenige Minuten kam es sogar zu einer Totalsperrung. Ob der Passat mehr als nur ein paar Dellen erlitten hat, wird ein Check in der Werkstatt zeigen.

 

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren