Spende für lokale Flüchtlingsorganisation

Grundschüler organisieren ein Hockeyspiel für den Weltfrieden

Gemeinsam haben die Drittklässler der Grete-Schickedanz-Grundschule das Spiel organisiert. | Foto: privat2022/03/Hockey.jpeg

HERSBRUCK – Der achtjährige Felix Erhardt wollte eine Spendenaktion für die Ukraine starten. Schnell waren mehrere Kinder aus der Klasse 3b der Grete-Schickedanz-Grundschule mit im Boot. Über den Erfolg berichtet der Grundschüler selbst in einem kleinen Artikel.

Gemeinsam organisierten sie ein Hockeyspiel, das im Heldmannsberger Weg stattfand. Wer zuschauen wollte, konnte sich ein Ticket für drei Euro kaufen. Auch die Eintrittskarten hatten die Kinder selbst gestaltet. Am Ende durften sich die Hockeyspieler über zahlreiche Zuschauer freuen, die oft auch mehr als den reinen Eintrittspreis gaben.

Gewinn wird gespendet

Am Ende hatten die Kinder 317,71 Euro zusammen. Das Geld wollen sie einer Organisation übergeben, die es für Geflüchtete hier vor Ort einsetzt. „Doch das Schönste war, dass alle mitgeholfen haben“, schreibt der ebenfalls achtjährige Tristan Pollmer in seinem kleinen Artikel. Das Schlusswort der Kinder: „Wir wünschen allen Frieden auf der Welt!“

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren