Projekt an der Mittelschule

Gemeinsam für ein gesundes Frühstück

2022/05/a462692283i0003_max1024x.jpeg

ALTDORF – Das Projekt ‚Gesundes Frühstück‘ unterstützen an der Mittelschule Altdorf die Schülertafel und das Obstlädle Dogan. Wie das angenommen wird:

In Kooperation mit der Georg-Kurlbaum-Stiftung existiert seit Dezember 2007 bei der Tafel Nürnberger Land das Projekt der Schülertafel. Es bezuschusst neben Schulbedarf und Klassenfahrten auch ein gesundes Schulfrühstück.

„Obwohl corona- und kriegsbedingt derzeit nicht das ganze Angebot wie vorher möglich ist, freuen wir uns, wenn wie in Altdorf in Kooperation mit örtlichen Händlern dieses Anliegen wieder weiterverfolgt wird„, sagt Ursula Eggert, die die örtliche Schülertafel betreut.

Saisonal und regional

In Altdorf unterstützt das örtliche Obstlädle Dogan und das Obstprojekt der Klasse 8d mit ihrer Fachlehrkraft Andrea Brunner das Projekt. Saisonale und regionale Produkte werden von den Schülern gewaschen und auf die Klassen verteilt. Darüber hinaus wird im schulischen Rahmen über gesunde Ernährung aufgeklärt, wozu die Klasse 8d sogar einen Flyer entwickelt hat: „Obst & Gemüse – 5 am Tag. Was Obst und Gemüse so wertvoll macht“. Er erklärt das Projekt „Obst für alle Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Altdorf dank der Schülertafel“ und die Vorzüge des Konsums von Obst und Gemüse.

Über die überaus positive Aufnahme vonseiten der Schüler war Ursula Eggert überrascht und erfreut, weshalb sie hofft, dass sich das Angebot landkreisweit noch weiterentwickeln wird. Das Beispiel in Altdorf zeigt, dass die Arbeit der Schülertafel Positives bewirken kann – gemäß dem Motto: „Wir wollen dazu beitragen, dass Kinder gesund, gebildet und teilhabend aufwachsen. Jeder Mensch soll gleiche Chancen zur persönlichen, kulturellen, sozialen und schulischen Entfaltung erhalten.“

Fragen und Anregungen

Fragen zur Schülertafel und Hinweise auf unterstützungswürdige Personen oder Projekte kann man an die Tafel über Telefon: 09128-724 990 oder [email protected] richten. Foto: Herbert Bauer

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren