10.000 Euro vom „FilmFernsehFonds Bayern“

Geldsegen für Eschenauer Kino „Casino Lichtspiele“

Die Finanzspritze kann das kleine Kino im Eckentaler Ortsteil Eschenau gut gebrauchen, betont Betreiberin Antje Bezold. | Foto: PZ-Archiv2020/08/casino-lichtspiele-eckental-foto-isabell-krieger.jpg

ESCHENAU – Die Casino Lichtspiele in Eckental erhalten eine kräftige Finanzspritze für ihr herausragendes Programm. Das Filmtheater ist eines von 80 Kinos in Bayern, die mit einer deutlich aufgestockten Programmprämie von je 10 000 Euro ausgezeichnet werden.

Mit diesen Programmprämien unterstützt der FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern) jedes Jahr Kinos mit außergewöhnlichen Programmaktionen oder künstlerisch hochwertigen Filmen. Zu den Kriterien für eine Auszeichnung zählt auch der Anteil deutscher Filme und Kinderfilme.
Die Mittel für die Programmprämien stammen von den FFF-Gesellschaftern Freistaat Bayern, BR, ZDF, ProSiebenSat.1, RTL, Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) und Sky.
Der Freistaat hat die Mittel für die Prämien wegen der schwierigen Anlaufphase nach dem Corona-Lockdown insgesamt verdoppelt.

Die FFF-Aufsichtsratsvorsitzende und für die Film- und Kinowirtschaft in Bayern zuständige Digitalministerin Judith Gerlach bezeichnete die Prämien als „Signal, dass auch in dieser schwierigen Zeit qualitativ hochwertiges Kinoprogramm honoriert wird. (…) Kinos sind ein wichtiger Teil unserer bayerischen Kulturszene und das soll auch so bleiben.“

FFF-Geschäftsführerin Dorothee Erpenstein ergänzte: „Die Programmprämien 2020 würdigen die Zeit vor der Corona-Krise und machen einmal mehr bewusst, was für tolle Kinos wir in ganz Bayern haben.“

Niemals war die Auszeichnung mit der verbundenen Prämie so wichtig wie heuer. Wir freuen uns sehr, dass unserer Kinoarbeit wieder so viel Wertschätzung entgegengebracht wurde“, so Antje Bezold, Betreiberin des „Casino Lichtspiele“.

Kinderfilm und Komödie

Ab Montag, 24. August, laufen in Eschenau erstmals seit Beginn der Corona-Maßnahmen wieder Filme. An diesem Tag laufen „Max und die wilde 7“ um 15.45 Uhr, „Nur die Füße tun mir leid – 900 km Jakobsweg“ um 18 Uhr sowie „Narziss und Goldmund“ (20 Uhr). Die Komödie „Nightlife“ mit Elyas M’Barek läuft am Dienstag um 20 Uhr. Das komplette Programm findet man auf www.kino-eckental.de im Internet.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren