Unfall in Röthenbach

Frontal in den Gegenverkehr

Das völlig zerstörte Auto des Unfallverursachers, der ohne Verletzungen davonkam. | Foto: FFW Röthenbach2020/09/120164857_1861611930674420_6531958099837086602_o.jpg

RÖTHENBACH – Zweimal Totalschaden und ein Verletzter sind die Bilanz eines Unfalls, der sich heute Früh am östlichen Ortsrand von Röthenbach ereignet hat.

Ein 24-jähriger Audi-Fahrer hatte, von Wetzendorf kommend, auf der Staatsstraße kurz vor dem Ortseingang einen Lkw überholt. Als er wieder einscheren wollte, kam das Auto ins Schlingern und geriet auf die Gegenfahrspur. Hier rammte der 24-Jährige einen entgegenkommenden Audi, der von einem 60-Jährigen gesteuert wurde.

Dieser erlitt nach ersten Erkenntnissen der Polizei unter anderem Prellungen und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit.

Aufgrund der großen Ausdehnung der Unfallstelle und der weit verteilten Trümmerteile musste die Staatstraße zwischen Röthenbach und Wetzendorf in beiden Richtungen gesperrt werden. Die Feuerwehr Röthenbach sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und reinigte die Straße. Im Einsatz war außerdem die Kehrmaschine des Röthenbacher Bauhofs.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren