Der Markt Feucht sammelt Vorschläge

Wie sollen die Küken heißen?

Beim Beringen hat Detlef Schießer nachgeschaut, welches Geschlecht die Falken haben. | Foto: Roland Geyer2020/05/Feucht-Beringung-Wanderfalke-online-scaled.jpg

FEUCHT – Im Moment sehen sie so aus, als müssten sie alle Struppi heißen. Die vier Feuchter Küken, die im Nest hoch oben im Turm der Katholischen Kirche Herz-Jesu vom Wanderfalkenpärchen Margarete und Georg aufgezogen werden, brauchen Namen.

Beim Beringen schaute Detlef Schießer von der Vogelwarte Radolfzell gleich nach, welches Geschlecht die Kleinen haben. Sicher ist, dass es zwei Männchen und ein Weibchen sind. Welches Geschlecht das vierte und jüngste Küken hat, lässt sich derzeit nur vermuten. Namensvorschläge für Weibchen hat der Markt Feucht aus dem letzten Jahr noch genügend. Aber für die Männchen kann man ab sofort Vorschläge einreichen: per E-Mail an [email protected]. Einsendeschluss ist der 19. Juni. Dann entscheidet das Los.

Über diese Webcam kann man die Entwicklung im Nest weiterhin live beobachten.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren