Aufruf der Marktgemeinde Feucht

Schulweghelfer gesucht

Schülerlotsen sorgen für einen sicheren Schulweg. | Foto: Fotolia2016/08/Fotolia_Verkehrshelfer.jpg

FEUCHT – Wie oft im Leben eines Kindes denken sich die Eltern: „Da war ein Schutzengel am Werk“. Der Schutz der Kinder liegt allen sehr am Herzen. Hierzu können ehrenamtliche Schulweghelfer etwas beitragen, indem sie für die Sicherheit der Kinder an den Schulwegübergangen sorgen.

Leider können die derzeit eingesetzten Schulweghelfer die Einsätze an den Straßen nicht mehr vollständig abdecken. Es könnte also passieren, dass manche Übergänge in Zukunft nicht mehr gesichert werden können. Deshalb braucht die Marktgemeinde Unterstützung.

Grundschüler haben es sehr schwer, sich im hektischen Straßenverkehr zurechtzufinden. Sie können manche Gefahrenmomente und auch Geschwindigkeiten der herannahenden Autos nicht richtig einschätzen. Daher ist es wichtig, ihnen an diesen Gefahrenpunkten zur Seite zu stehen und ihnen einen sicheren Weg in die Schule zu ermöglichen. Seit vielen Jahren wird dieser Schutz durch Großeltern und Eltern der Kinder gewährt, denen wir sehr viel zu verdanken haben. Es sind seitdem an diesen Übergängen keine Unfälle mit Schulkindern passiert.

Die Einsatzorte in Feucht sind die Zebrastreifen in der Unteren Kellerstraße/Jahnstraße, Friedrich-Ebert-Straße und Schwabacher Straße, der Übergang an der Spinnbahn sowie am Kreisverkehr Raiffeisenplatz.

Die jeweiligen Einsatztage können individuell abgesprochen werden. Der morgendliche Dienst dauert ca. 30 Minuten und liegt in der Zeit zwischen 7.15 Uhr und 7.50 Uhr (je nach Entfernung zur Schule). Die Einweisung der Verkehrshelfer erfolgt durch die Polizeiinspektion Feucht. Jeder Schulweghelfer wird zwischen vier und sechs Wochen pro Jahr eingesetzt. Auch für das nächste Schuljahr werden wieder ehrenamtliche Schulweghelfer gesucht. Je mehr Freiwillige sich zur Sicherung an den Übergängen bereit erklären, desto weniger Einsätze sind von den Einzelnen nötig.

Wer Interesse hat kann sich jederzeit im Rathaus Feucht melden: Andrea Walther, Tel. 09128/ 91 67-12, [email protected], oder Beate Mühlhause (Beauftragte des Elternbeirates der Grundschule Feucht), Tel. 09128/ 77 69, [email protected]

N-Land Der Bote
Der Bote