Polizeibericht

Raser im schwarzen Porsche

Foto: Archivbild2014/06/polizei_autobahn.jpg

FEUCHT – In den Sonntagabendstunden fiel einer zivilen Videosteife der VPI Feucht ein schwarzer Porsche 911 Turbo auf, welcher bereits mit Tempo 160 km/h in die 120 km/h-Zone der BAB 9 Richtung Berlin, zwischen der Anschlussstelle Allersberg und dem Autobahndreieck Nürnberg/Feucht, einfuhr.

Anstatt dann seine Geschwindigkeit zu reduzieren, beschleunigte der 27-jährige Nürnberger Kaufmann auf eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h. Im weiteren Verlauf überholte er mehrere Fahrzeuge verbotswidrig rechts, um anschließend die Autobahn am Autodreieck Nürnberg/Feucht zu verlassen, nichts ahnend, dass die ganze Fahrt von der Polizei aufgenommen wurde. Dem jungen Mann droht jetzt ein dreimonatiges Fahrverbot sowie ein Bußgeld in Höhe von 690 Euro sowie zwei Punkte nach dem neuen Bußgeldsystem in Flensburg.

N-Land Der Bote
Der Bote