Opitz Morck & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH informiert

2019/04/04_Opitz.jpg

Ab 1. 3. 2019 verpflichtend: Umsatzsteuerbescheinigung für Online-Händler auf z.B. Amazon, eBay, Kleiderkreisel.
Durch das „Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“, wurden mit Wirkung ab 1. Januar 2019 neue Aufzeichnungspflichten und Haftungsrisiken für Betreiber elektronischer Marktplätze (z. B. Amazon und eBay) geschaffen. Danach muss der Marktplatzbetreiber folgende Informationen aufzeichnen und auf Anforderung an das Finanzamt übermitteln:

• den vollständigen Namen mit Anschrift des dort registrierten Anbieters, egal ob Privatperson oder Unternehmer
• den Versand- sowie den Bestimmungsort
• den Zeitpunkt und die Höhe des Umsatzes

Die auf dem Online-Marktplatz handelnden Unternehmer müssen dem Marktplatzbetreiber eine „Bescheinigung über die Erfassung als Steuerpflichtiger Unternehmer i. S. von § 22f Abs. 1 Satz 2 UStG“ vorlegen. Ob Sie auf Plattformen noch privat oder schon gewerblich verkaufen, hängt vom Einzelfall ab. Grundsätzlich liegt eine gewerbliche Tätigkeit vor, wenn Sie planmäßig und dauerhaft Waren und/oder Leistungen gegen Entgelt anbieten. 

Die neuen Aufzeichnungspflichten des Marktplatzbetreibers gelten ab dem 1. März 2019 für Lieferungen von Händlern aus Nicht-EU-/EWR-Staaten, bzw. ab dem 1. Oktober 2019 für Lieferungen von Händlern aus EU-/EWR-Staaten.

Die Bescheinigung ist möglichst rechtzeitig dem Marktplatzbetreiber zur Verfügung zu stellen; sie kann beim zuständigen Finanzamt mit dem bundeseinheitlichen Vordruckmuster „USt 1 TJ“ beantragt werden – auch von Kleinunternehmern.
Es ist davon auszugehen, dass die Marktplatzbetreiber die Bescheinigung rechtzeitig anfordern werden, da sie sonst für nicht entrichtete Umsatzsteuerbeträge ihrer Anbieter haften (§ 25e UStG n. F.).

Wir, die Opitz Morck & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH, führen die langjährige Tradition der im Jahr 1965 in Feucht gegründeten Steuerkanzlei Wilhelm Schüller und der im Jahr 1981 gegründeten Steuerberatungsgesellschaft Feucht mbH fort. Seit 2016 führen ergänzend zum Firmengründer und Gesellschafter Herrn Eduard Opitz die beiden Töchter Sandra Neumann und Julia Opitz, beide Steuerberaterinnen, alleinvertretungsberechtigt die Geschäfte des Unternehmens.

In den vergangenen Jahren sind wir zu einer modernen, national und international tätigen Beratungsgesellschaft gewachsen. Wir betreuen Sie in steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen und bieten Ihnen eine individuelle Unternehmensberatung an. Unsere Mandanten sind kleine und mittelständische Unternehmen verschiedener Rechtsformen, Einzelunternehmen, Freiberufler, Kapitalgesellschaften und Privatpersonen.

Profitieren Sie von unserer Kompetenz und Zusammenarbeit mit spezialisierten Kooperationspartnern; für Ihre steuerliche Sicherheit und Ihren geschäftlichen Erfolg. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Opitz Morck & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH
Hermann-Oberth-Str. 8a, 90537 Feucht
http:// www.opitz-morck-kollegen.de

N-Land Tanja Hofbauer
Tanja Hofbauer