Großer Andrang trotz tropischer Temperaturen

Foodtruck-Festival in Feucht

Foodtruck Feucht
Große Vielfalt auf dem Festival der rollenden Küchen in Feucht: Die zahlreichen Gäste hatten die Qual der Wahl. | Foto: Blinten2019/09/Feucht-Foodtruck1.jpg

FEUCHT. Gar nicht so einfach, sich hier den Überblick zu verschaffen: 18 Foodtrucks auf dem Parkplatz der Reichswaldhalle und in der Pfinzingstraße haben am Samstag schnelles Essen vom Feinsten angeboten – vom Burger über ungarisches Langosch bis zum Pulled Pork. Auch Desserts gab es direkt vom Truck, Cocktails und frische Früchte.

Die Schwabacher Betreiber des Ribwich-Trucks sind mittags gegen 13 Uhr ganz zufrieden mit dem Publikumsandrang. Trotz der Hitze, es ist immerhin fast 30 Grad, sitzen überall Leute an den Biertischen zwischen den fahrbaren Restaurants und lassen es sich schmecken. Wie Sabine und Uli Dingfelder aus Feucht, die sich einen Langosch teilen. Oder Familie Bergmann, die aus Behringersdorf hergefahren ist und nun die großen Burger mit viel Käse probiert.

Tibet Food vom Truck

Exotisches gibt es auch, Tibet Food vom Truck. Eine große Auswahl verschiedenster Speisen also, so groß, dass sich Carla Sievers und ihr Mann nicht entscheiden können. Sie machen erstmal einen Rundgang und schauen sich die verschiedenen Angebote an. Da passt es, dass einige Truck-Betreiber Probier-Portionen auf der Karte haben. Wer also mehrere verschiedene Speisen probieren will, kann die kleineren Portionen ordern und sich dann von Truck zu Truck weiter futtern.

Burger gefällig? Die schmeckten direkt vom Truck gekauft besonders gut. Foto: Blinten2019/09/Feucht-Foodtruck.jpg

Von 12 bis 21 Uhr sind die fahrbaren Küchen im Zentrum der Marktgemeinde. Livemusik sorgt für gute Stimmung, und eine Hüpfburg hält die Kinder bei Laune. Einige Geschäfte im Ortsinneren nutzen die Gelegenheit und verlängern die Öffnungszeiten.

Wie immer bei Freiluftveranstaltungen steht und fällt deren Erfolg mit dem Wetter, das in diesem Jahr perfekt war. Die Befürchtung einiger Küchenchefs, dass das Publikum wohl lieber ins Freibad gehen würde, als beim Foodtruck-Festival zu essen, bestätigte sich nicht. Das Festival war sehr gut besucht.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren
N-Land Alex Blinten
Alex Blinten