Schülerinnen und Schüler informierten sich bei Smurfit Kappa

Bürgerstiftung finanziert weiteres Projekt

2016/01/burgerstiftung_coaches.jpg

FEUCHT – 15 Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen der Mittelschule Feucht besuchten gemeinsam mit ihrer Rektorin Martina Blümel und Konrektorin Silvia Schorr die Fa. Smurfit Kappa in Feucht.

Andrea Kappes, Personalreferentin bei Smurfit Kappa, stellte das Wellpappenwerk in Feucht vor und führte die interessierten Schülerinnen und Schüler durch das Unternehmen. Insbesondere informierte sie über die Ausbildungsberufe, die bei Smurfit Kappa erlernt werden können und verwies dabei auch auf die Möglichkeit, Praktika im Unternehmen zu absolvieren. Im Werk in Feucht werden derzeit Industriekaufleute, Packmitteltechnologen und Mechatroniker ausgebildet.

Die Schülerinnen und Schüler, die gemeinsam mit der Schulleitung der Mittelschule Feucht die Betriebsbesichtigung durchführten, nahmen dieses Angebot der Fa. Smurfit Kappa begeistert an, sich vor ihrer Berufswahl praxisnah und aktiv in Unternehmen zu informieren, was von ihnen im Rahmen einer Berufsausbildung erwartet wird. Hoch motiviert nutzten sie das Gespräch mit den Verantwortlichen, um Fragen zum Betrieb und zur Ausbildung bei Smurfit Kappa zu klären. Möglich gemacht haben dieses Projekt die Stiftung „Der Schülercoach“ an der Mittelschule Feucht, durch die Organisation und Vorbereitung der Veranstaltung sowie die Bürgerstiftung Feucht durch die finanzielle Unterstützung des Projekts.

 

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren