Alle in Feierlaune

2009/10/Musiknacht_01.jpg

ALTDORF — Trotz Wirtschaftskrise, Zukunftsangst und täglich neuer Horrormeldungen – die Altdorfer lassen sich das Feiern nicht vermiesen.
Rund 2.900 Besucher quer durch alle Altersschichten zogen dieses Jahr durch die Kneipen der Wallensteinstadt, um sich unterschiedlichste Musikstile anzuhören, von zart bis hart.
Nasskaltes Schmuddelwetter tat zwar der Stimmung keinen Abbruch, lud aber nicht unbedingt zum Flanieren auf dem neu erbauten Altdorfer Marktplatz ein und trieb die Leute daher in die Kneipen, die Folge war:
Brechend volle Gastwirtschaften, in denen teilweise kein Durchkommen mehr war, trotzdem kam jeder, der mit entsprechender Geduld ausgestattet war, überall hinein. Die Luft in den Kneipen war allerdings zum Schneiden, wovon sich die Musiknacht-Besucher die Feierlaune freilich nicht verderben ließen.
Es ging nicht immer so laut zu wie im Spital, heuer waren auch überraschend viele sanfte Töne zu hören wie z. B. das Trio Triple-Sec aus dem Rheinland.
Ein ganz besonderes Jubiläum feierten dort Nicole und Michael, beide aus Altdorf, sie hatten sich vor exakt fünf Jahren, auf der Altdorfer Musiknacht 2004, beim Tanzen im Graffiti kennen gelernt – es war Liebe auf den ersten Blick.
Seit drei Jahren sind die beiden mittlerweile verlobt und dabei soll es nicht bleiben, über kurz oder lang werden die Hochzeitsglocken läuten, versprachen die beiden.
Da darf man gespannt sein, ob tatsächlich in Kürze die erste Hochzeit auf der Altdorfer Musiknacht gefeiert wird.
Bei Martin Tabor im Sport Bavaria gab es nicht nur soulige Klänge zu hören, hier trafen sich auch Banker und Geschäftsleute. Gesehen  wurden u. a. Manfred Göhring (Vorstand Raiffeisenbank Altdorf-Feucht), Markus Hupfer (Geschäftsführer werk b) und  Guido Wey (CEO SUSPA GmbH).
Nach dem offiziell verordneten Zapfenstreich (zwei Uhr) wollte kaum jemand nach Hause gehen, im Route 66 wurde deshalb noch kräftig weitergefeiert, zwei Djs heizten dem Partyvolk hier mächtig ein, hier gab es dann auch Super-Stimmung bis zum Morgengrauen.
Eine Foto-Seite mit zahlreichen Impressionen von der Altdorfer Musiknacht folgt.

N-Land Helmuth Schönweiß
Helmuth Schönweiß