Polizei sucht Zeugen

Falscher Antiquitätenhändler bestiehlt Schwaiger Ehepaar

Symbolbild | Foto: Heiko Kueverling/stock.adobe.com2021/04/Altdorf-NEU-Polizei-Adobe-Stock.jpg

SCHWAIG – Um Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro hat ein falscher Antiquitätenhändler am Montag ein Ehepaar in Schwaig betrogen. Die Kriminalpolizei fahndet nach dem Dieb.

Wie die Polizei meldet, traf der Dieb zunächst zwischen 10 und 11 Uhr im Bereich der Schwaiger Waldstraße auf den 73-Jährigen, der gerade dort spazieren war. Er sprach den Senior an und gab sich als ihm gegenüber als Antiquitätenhändler aus, der auf der Suche nach neuen Fundstücken ist.

Der Schmuck war weg

Der 73-jährige Schwaiger lud den Mann daraufhin zu sich in die Wohnung in die Moritzbergstraße ein und verkaufte ihm auch zwei Gegenstände.

Doch nachdem der Händler das Haus wieder verlassen hatte, stellte das Ehepaar fest, dass Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro fehlte.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beschreibung des Diebs:

Etwa 55-60 Jahre alt; etwa 1,70 m groß, leicht untersetzt; kurze mittelbraune Haare; Backenbart; braun gebrannt; sprach mit fränkischem Dialekt

Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Die Beamten gehen davon aus, dass der Unbekannte zuvor bereits mit mehreren anderen Personen in dem Bereich gesprochen haben könnte.

Die Ermittler bitten deshalb Anwohner und sonstige Zeugen, denen der Mann aufgefallen ist oder die gar mit ihm gesprochen haben, sich unter der Telefonnummer 0911 2112 – 3333 zu melden.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren