Dry January

Ein Monat ohne Alkohol: „Es geht nicht um Verzicht, sondern um Veränderung“

Es geht auch mal ohne Alkohol. Andrea Krebs spricht über die Vorteile. | Foto: Iris Lederer2023/01/32a7403730afa768fb3fb8c0c1491d2e02e41876_max1024x.jpeg

NÜRNBERGER LAND – „Dry January“ ist eine weltweite Bewegung von Millionen von Menschen, die sich einen Januar ohne Alkohol gönnen. Darüber gibt Andrea Krebs, Leiterin der Suchthilfe der Diakonie im Nürnberger Land, Auskunft. Ein gutes alkoholfreies Cocktail-Rezept hat sie ebenfalls im Gepäck.

„Viele haben in den letzten Wochen auf Weihnachtsmärkten, Firmen- und Familienfeiern und Silvesterpartys mehr Alkohol als gewöhnlich getrunken. Nun wollen sie ganz bewusst darauf verzichten und ihrem Körper und Psyche etwas Gutes tun. Durch die ‚Dry January‘ Bewegung tut man dies nicht alleine, sondern in einer weltweiten Gemeinschaft, die sich insbesondere in den sozialen Medien austauscht und motiviert“, erklärt sagt Andrea Krebs, Leiterin der Suchthilfe der Diakonie im Nürnberger Land.

Es geht nicht nur um Verzicht

Dieser Monat kann laut Krebs dazu dienen, Gewohnheiten zu hinterfragen und grundsätzlich einen gesünderen Lebensstil einzuleiten. „Es geht hier nicht nur um Verzicht, sondern um Veränderung und die Neugier auf Neues. Darum ist der Slogan auch: „Gönn dir einen Monat alkoholfrei (www.dry-january.eu)!“

Vielen sei gar nicht bewusst, wie viele kreative Alternativen inzwischen auf dem Markt sind. Die Zeiten, in denen es nur Alkohol oder Wasser gab, sind längst vorbei. „Es macht richtig Spaß, sich mit Gleichgesinnten zu treffen und alkoholfreie Cocktails auszuprobieren oder eine Getränke-Probe zu machen.“

Es geht auch mal ohne Alkohol. Andrea Krebs spricht über die Vorteile. (Foto: Iris Lederer)
Es geht auch mal ohne Alkohol. Andrea Krebs spricht über die Vorteile. /Foto: Iris Lederer

Ein Großteil derer, die am Dry January teilnehmen, schlafen besser, fühlen sich fitter und gesünder und reduzieren auch langfristig ihren Alkoholkonsum.

„Es geht nicht darum, Alkohol grundsätzlich zu verdammen, sondern einen reflektierten Umgang damit zu haben. Dazu ist der Dry January ein sinnvoller Anstoß“, so Krebs. Übrigens: Wer den „Dry January“ verpasst hat, kann natürlich auch in jedem anderen Monat eine alkoholische Pause einlegen.

Rezept: Ipanema alkoholfrei

Zum Ausprobieren hat Andrea Krebs ein leckeres alkoholfreies Cocktailrezept mitgebracht: Cocktail „Ipanema“:

Zutaten: 1 Limette, 1 TL Rohrzucker, 10 Minz-Blätter, 150 ml Ginger Ale, 50 ml Maracujasaft, Eiswürfel

Zubereitung: Die Limette in kleine Stücke schneiden und Rohrzucker und Minze in ein Longdrink-Glas geben, mit einem Stößel leicht zerdrücken, Ginger Ale, Maracujasaft und Eiswürfel zufügen. vnp

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren