Osterwache in Altensittenbach

Durch die Osternacht in den Morgen hinein

30 erwartungsvolle junge Menschen kamen zur Osterwache in Altensittenbach. | Foto: privat2022/04/redwebOsterwache-2022-4.jpg

ALTENSITTENBACH – Zum ersten Mal wurde in der Thomaskirche 2005 eine Osterwache angeboten. Damals war es eine Veranstaltung für Konfirmanden. Sie trafen sich am Karsamstag um 21 Uhr und erwarteten mit mehreren Aktionen den Ostermorgen. Das Ende war der gemeinsame Besuch der Osternacht am Ostermorgen in der Kirche.

Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Treffen zu einer gemeinsamen Zeit von Jugendlichen und jungen Leuten. Nach zwei Jahren Corona-Pause kamen in diesem Jahr 30 erwartungsvolle junge Menschen zusammen. Immer zur vollen Stunde wird mit einer „Kreuzwegstation“ der Ostermorgen vorbereitet.

Wie damals bei Jesus

Das Besondere daran ist, dass diese von den einzelnen Teilnehmern mit Texten und Liedern gestaltet wird. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, in die Stille zu gehen und für sich zu meditieren. Höhepunkt ist eine Agapefeier. Dort wird mit einem Essen an das letzte Mahl von Jesus mit seinen Jüngern gedacht.

Auch in diesem Jahr endete das Treffen mit der Osternacht in der Thomaskirche, die mit dem Hissen der Osterfahne endete. Es ist für die jungen Menschen ein Erlebnis, das sie wohl nie in ihrem Leben vergessen werden.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren