168 000 Euro im Fördertopf

Digitaler Wandel: Röthenbach stattet Grundschulen mit Laptops und Displaytafeln aus

Über eine topaktuelle digitale Ausstattung freuen sich die Kinder der Röthenbacher Seespitzschule. | Foto: Streitberger2022/02/Laptops_IT_Ausstattung_Seespitzschule-crop-scaled.jpg

RÖTHENBACH – Die Gestaltung des digitalen Wandels an den Schulen ist eine der großen Zukunftsaufgaben in der Bildungspolitik. Umso mehr freute sich Röthenbachs Bürgermeister Klaus Hacker, dass die Stadt dank der Förderung des „DigitalPakt Schule“ die zeitgemäße IT-Ausstattung in den Schulen weiter ausbauen kann. Dies sei der Grundstein für ein gelingendes „Lehren und Lernen in der digitalen Welt“.

Insgesamt steht ein Fördertopf von 168 000 Euro für die Ausstattung der Seespitzschule und der Forstersbergschule zur Verfügung, aus der eine zeitgemäße IT-Infrastruktur mit Displaytafeln, Beamern, Monitoren und mobilen Endgeräten (Tablets) finanziert wird.

„Tablet-Koffer“ mit 16 Laptops

Für die Seespitzschule wurden im Rahmen des „DigitalPakt“ für insgesamt 13 Klassen sieben sogenannte „Tablet-Koffer“ mit je 16 Laptops (Surface Go) mit Tastatur und Stiften angeschafft. Jede der dritten und vierten Klassen hat solch einen Tablet-Koffer im Klassenzimmer stationiert, der dort zusätzlich zur Ausleihe für die zweiten Klassen zur Verfügung steht.

Darüber hinaus wurden die jeweiligen Klassenzimmer mit Displaytafeln ausgestattet und es wurde leistungsfähiges WLAN installiert, das in jedem Raum verfügbar ist.

Arbeit mit verschiedenen Programmen

Mit den neuen Laptops arbeiten die Kinder an verschiedenen Lernprogrammen, in denen die Lehrkräfte für jedes Kind individuelle Übungen festlegen können. Diese können dann auch als Hausaufgabe von daheim aus bearbeitet werden.

Mithilfe der Laptops und der technischen Aufrüstung in den Klassenräumen können auch die Schüler mit Migrationshintergrund oder Lernschwierigkeiten leichter integriert werden, da sie sich beispielsweise Texte vorlesen lassen können, sich die Unterrichtstafeln spiegeln und Schriften vergrößern lassen, erläutert Sabine Teibach, Rektorin der Seespitzschule. Die mobilen Endgeräte der neuesten Generation werden in allen Fächern, je nach Bedarf, eingesetzt.

Zeitgemäße IT-Infrastruktur

Nach der Aufrüstung der Seespitzschule, die bereits im Zuge der Generalsanierung einen großen Teil an moderner Ausstattung erhalten hatte, werden dank des „DigitalPakts“ auch die Klassenräume der Forsterbergschule Zug um Zug mit einer zeitgemäßen IT-Infrastruktur ausgebaut und mit modernen Endgeräten ausgestattet werden.

Die Drittklässler waren begeistert und zeigten Bürgermeister Hacker mit vollem Engagement die neuen digitalen Möglichkeiten im Unterricht. „Es ist sinnvoll, in dieser Richtung in Bildung zu investieren, und dies war sicher nicht der letzte Schritt, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein.“

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren