Fest zum Jubiläum

Die Wasserwacht Lauf sorgt seit 75 Jahren für Sicherheit im kühlen Nass

Mit Essen, Musik und Aquafitness für alle hat die Laufer Wasserwacht ihren 75. Geburtstag im Laufer Freibad gefeiert. | Foto: WW Lauf2022/08/image0-scaled.jpeg

LAUF – Die Wasserwacht Ortsgruppe Lauf wird heuer 75 Jahre alt. In der Zeit seit der Gründung 1947 bis heute – 2022 – ist einiges passiert. Ihr langjähriges Bestehen haben die Ehrenamtlichen nun groß gefeiert.

1947 wurde die Laufer Wasserwacht aus dem Vorgängerverein, dem Schwimmverband Pegnitzgrund heraus gegründet. Das liegt mittlerweile ganze 75 Jahre zurück. Die Gründung einer lokalen Wasserrettungseinheit sei zu dieser Zeit alles andere als selbstverständlich gewesen, schreibt die Laufer Wasserwacht in einer Mitteilung. Denn der 2. Weltkrieg war damals erst seit zwei Jahren vorüber. „Nun dürfen wir mehr als sieben Jahrzehnte später dankbar sein für das Engagement, den Gemeinsinn und die Weitsicht der Menschen, die schon damals die Ideale des Roten Kreuzes und insbesondere der Wasserwacht im Blick hatten„, so die Ehrenamtlichen.

Wachdienst und Wasserrettung

Heute ist die Wasserwacht Ortsgruppe Lauf auf dem Gemeindegebiet der Kreisstadt zuständig und kümmert sich um vielfältige Aufgaben: Da wären einmal die ehrenamtlichen Wachdienste, die die Retter im Laufer Freibad leisten und das wöchentliche Schwimmtraining für Jugendliche und Aktive.

Ehrenamtlich hilft die Laufer Wasserwacht an den Wochenenden im Laufer Freibad mit, um Badeunfälle zu vermeiden. / Foto: Archiv/WW Lauf | Foto: F. Schmidt2018/08/Wasserwacht-Lauf-Freibad.jpg

Im Einsatzfall rückt die SEG, die Schnelleinsatzgruppe der Laufer Wasserwacht, an Seen und Flüsse aus. Rund um Lauf gibt es gleich mehrere Fließgewässer. Das größte ist die Pegnitz, die die Gemeinde in Ost-Westrichtung durchläuft. Daneben existieren mehrere kleinere Bäche und Weiher, die im Einsatzfall ebenfalls in den Zuständigkeits- und Aufgabenbereich der Ortsgruppe (OG) und der Schnelleinsatzgruppe (SEG) fallen, so die Ehrenamtlichen.

Seit 75 Jahren arbeiten die Mitglieder ehrenamtlich, freiwillig und unentgeltlich, ganz getreu nach dem Wasserwacht-Motto „Aus Spaß am Sport und Freude am Helfen“. Und dieses 75-jährige Bestehen haben die Wasserretter gebührend gefeiert – und zwar im Laufer Freibad.

Im Neoprenanzug wateten die Ehrenamtlichen vergangenes Jahr durch die Pegnitz und sammelten so eine Menge Müll. Denn Naturschutz zählt auch zu den Aufgaben der Wasserwacht. / Foto: Archiv/ WW Lauf | Foto: Wasserwacht Lauf2022/05/IMG_0150.jpg

Das Jubiläum nutzten sie, um nach einer längeren Corona-Pause wieder einmal alle Mitglieder zu einem gemeinsamen Fest einzuladen. Nach der Einleitung von Ortsgruppen-Vorstand Andreas Gruber, und den Grußworten von Laufs Bürgermeister Thomas Lang, von BRK-Kreisgeschäftsführer Markus Deyhle, von Kreiswasserwacht-Vorsitzendem Michael Harmers und von der stellvertretenden Landrätin Gabriele Drechsler wurde ordentlich gefeiert.

Es gab Gegrilltes von Jackson ́s Foodbox, vielerlei Salate und Beilagen, sowie Bier vom Fass. Nach dem Essen nutzten die Ehrenamtlichen die Location und das schöne Wetter, um eine Aqua-Fitness anzubieten. Alle, die Lust hatten, waren herzlich dazu eingeladen mitzumachen. Im Anschluss an die ausgiebige Wassereinheit rundete ein DJ den Abend noch ab. Die Laufer Wasserwacht bedankt sich bei den Beteiligten und bei allen Unterstützern der Ortsgruppe.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren