50 Jahre verheiratet

„Die oder keine“: Ehepaar in Feucht feiert Goldene Hochzeit

50 Jahre Ehe - dafür gratulierte Bürgermeister Jörg Kotzur dem Ehepaar Ruth und Bernd Nöth. | Foto: Vera Vinzl2022/11/38c610d4bf7bf522a612855bd007162308e33247_max1024x.jpeg

FEUCHT – Ruth und Bernd Nöth aus Feucht haben ihre Goldene Hochzeit gefeiert. Bürgermeister Jörg Kotzur überbrachte dem glücklichen Goldpaar die besten Wünsche und einen Stich von Alt-Feucht.

„Die oder keine“, dachte sich Bernd Nöth, als er im Jahr 1969 bei der Feuerwehr Feucht Ruth zum ersten Mal sah. An diesem Tag beschloss man, nach einem Feuerwehreinsatz noch die Schwarzenbrucker Kirchweih zu besuchen; und in lockerer Atmosphäre kam man sich dort näher. Zwei Jahre später hat sich das Paar verlobt und 1972 wurde dann geheiratet.

Von der kleinen Wohnung zum Haus

Anfangs bezogen die beiden eine 2-Zimmer-Wohnung im Felsenkeller und seit 1983 wohnen sie in ihrem gemütlichen Reihenmittelhaus. Ruth Nöth stammt aus Feucht, aus dem bekannten „Brenner-Bauernhof“. Sie erlernte den Beruf der Einzelhandelskauffrau und war bei Schreibwaren Stibich und Schreibwaren Beck, bei der AFU, bei Foto Quelle und zum Schluss beim Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge tätig. Bernd Nöth ist ebenfalls gebürtiger Feuchter, hat die Ausbildung zum Maschinenschlosser absolviert und war dann Ausbildungsleiter für den gewerblich technischen Bereich bei der Deutschen Bahn.

Er war von 1966 bis 2001 bei der Feuerwehr Feucht aktiv und in dieser Zeit auch über 10 Jahre als Kommandant tätig. Nach all diesen Jahren sagt er noch immer: „Ich lebe und liebe diesen Verein“. Das Feuerwehrleben verbindet beide, denn Ruth war dort mit im Vergnügungsausschuss tätig.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren