Podiumsdiskussion zur Landratswahl

Die Kandidaten stellen sich

2020/02/pod.jpg

NÜRNBERGER LAND. Armin Kroder (Freie Wähler) will Landrat bleiben, Cornelia Trinkl (CSU), Gabriele Drechsler (Grüne) und Kristine Lütke (FDP) wollen ihn ablösen. Sie alle stellen sich den Fragen der drei Heimatzeitungen im Nürnberger Land – bei einer Podiumsdiskussion am Mittwoch, 4. März, um 19 Uhr in der Karl-Diehl-Halle in Röthenbach. Die Pegnitz-Zeitung, die Hersbrucker Zeitung und Der Bote laden dazu ein.

Rund zwei Stunden lang wird es um die wichtigsten Fragen im Landkreis gehen. Wie steht es um die Gesundheitsversorgung, was wird aus der Bahnstrecke rechts der Pegnitz und wie viel darf der Ausbau von Radwegen und Busverbindungen kosten?

Der 46-jährige Jurist Kroder bewirbt sich um eine dritte Amtszeit. Cornelia Trinkl hat ihn bereits 2014 herausgefordert, nun will sie es noch einmal wissen. Die Röthenbacherin hat wie Gabriele Drechsler aus Schwarzenbruck bereits Erfahrung als Kreisrätin. Kristine Lütke gehört dem Gremium bisher nicht an – sie ist seit 2017 bei den Liberalen aktiv.

Auch das Publikum bekommt die Gelegenheit, den Kandidaten auf den Zahn zu fühlen. Fragen kann man per vorab E-Mail an [email protected] schicken – oder sie direkt am Abend stellen. Die Moderation übernimmt Stephan Sohr, Chefredakteur der Nürnberger Zeitung.

Einlass ist ab 18.30 Uhr, der Eintritt frei.

N-Land Andreas Sichelstiel
Andreas Sichelstiel