Essensausgabe an der Wärmetheke

Der ASB kocht für Geflüchtete in der Notunterkunft auf

Der ASB bei der Essensverteilung an der Wärmetheke. | Foto: ASB2022/03/ASB_Essensverteilung.jpeg

AMBERG-SULZBACH – Es läuft nach Plan: Der ASB-Regionalverband Jura hat mit der Essensausgabe in der Notunterkunft des Landkreises Amberg-Sulzbach für die Geflüchteten aus der Ukraine begonnen.

Nina Brunner hat mit ihren Teams die ersten über 30 Gäste versorgt. Weitere Schutzsuchende folgen in den kommenden Tagen, denkt ASB-Vorsitzender Roland Löb. Die Mahlzeiten werden in der Küche des St. Anna Krankenhauses zubereitet. Mitarbeitende des Bauhofes Sulzbach übernehmen den Transport des warmen Essens, erklärt er in einer Pressemeldung.

Gesorgt ist auch für Haustiere

Frühstück und Abendessen werden in der Unterkunft durch die ASB-Kräfte vorbereitet. Kühl- und Wärmetheken stehen zur Verfügung und auch für Babys und Kleinkinder ist die Versorgungseinheit bestens ausgestattet. Kaffee, Tee, Obst – alles sei vorhanden, so Löb. Auch die Verpflegung für die mitgebrachten Haustiere ist gesichert.

Außerdem wurde der Spielebereich von den Jüngsten sofort freudig angenommen. Die Eindrücke und Begegnungen mit den Erwachsenen und Kindern sind bewegend und herzergreifend, verrät Löb: „Die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten ist hervorragend, alles läuft Hand in Hand – man kennt sich eben noch aus 2015.“

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren