Zu wenig Pflegepersonal

Demenz-WG wird aufgelöst

Close up hands of helping hands elderly home care. Mother and daughter. Mental health and elderly care concept | Foto: Symbolbild Adobe Stock2019/10/Feucht-Seniorenheim-Haende-Adobe.jpeg

FEUCHT – Die Demenz-WG an der Feuchter Palmstraße wird schließen – und zwar „zeitnah“. Das hat Betreiberin Inge Barthel dem Boten bestätigt.

Wann genau die Senioren ihre Zimmer räumen müssen, stehe noch nicht fest. Ferner möchte Barthel keine Angaben machen, wie viele Senioren aktuell in der Einrichtung leben. Deren Angehörige jedenfalls seien alle über das Ende der Demenz-WG informiert.

Grund ist Personalmangel

Als Gründe nennt die Leiterin eines ambulanten Pflegedienstes mit Sitz in Wendelstein zum einen, dass sie beruflich kürzer treten möchte. Zum anderen klagt sie über den Mangel an Personal. „Ich möchte schon ordentliche Arbeit leisten“, sagt Barthel, „aber ohne Personal geht das nicht“.

Was nach dem Auszug der Senioren aus dem Anwesen wird, ist noch offen. Laut Barthel gehört ihr das Haus, konkrete Pläne habe sie noch nicht. Die ambulant betreute Wohngemeinschaft bestand seit 2008 und bot bis zu acht Personen Platz.

N-Land Christian Geist
Christian Geist