Bürgermeisterkandidat der FW Burgthann

Björn Reese will Heinz Meyer ablösen

Landrat Kroder (l.) beglückwünscht Björn Reese (2.v.l.) zur Nominierung, rechts Angelika Feisthammel und Klaus Vitzthum. | Foto: privat2019/11/FW.jpg

BURGTHANN – Einstimmig haben die Freien Wähler den Gastwirt Björn Reese zu ihrem Bürgermeisterkandidaten gekürt. In einer Vorstellungsrede schwor der Gastwirt die Nominierungsversammlung auf sich ein.

Falls er Bürgermeister wird, will er die Entwicklung zu einem ökologischen, ökonomischen und transparenten Burgthann vorantreiben. Eine kostengünstige und unbürokratische Verwaltung, die effizient Rücklagen zum Wohl der Bürger bildet und sich für schlechte Zeiten aufstellt, ist für den staatlich geprüften Hotelbetriebswirt wichtiges Ziel.

Für Vereine und altersgerechtres Wohnen

Die Gemeinschaftsförderung und Stärkung des traditionell verankerten Vereinswesen sind ihm ebenfalls ein Anliegen. Auch sollte man aus seiner Sicht prüfen, ob und wie altersgerechtes und betreutes Wohnen in Burgthann zu schaffen ist.

Auf der Versammlung wurden die Kandidaten vorgestellt, die Liste für 2020 aufgestellt und wie folgt nominiert: Björn Reese, Angelika Feisthammel, Franz Matzkowitz, Florian Nerreter, Gudrun Hartmann, Klaus Silberhorn, Andreas Beranek, Sebastian Reichinger, Klaus Gschwendtner, Klaus Vitzthum, Josef Eichinger, Alfred Metzner, Matthias Hohmann, Maximilian Uhl, Dr. Nora Taschew, Stefan Federer, Oliver Inspruckner, Klaus Wagner, Silvia Batke, Renate Roscher, Stefan Bradl, Karsten Abraham, Angela Voigt, Felix Fehst, Armin Weiß, Hans Schmidt.

Anschließend stimmte Landtrat und Landratskandidat Armin Kroder die Freien Wähler auf den Wahlkampf ein.

N-Land Der Bote
Der Bote