Verlegung in Röthenbach

Blumenfest findet 2020 Ende Juli statt

Nicht Ende August, sondern Ende Juli wird das Blumenfest ab 2020 stattfinden. | Foto: PZ-Archiv2019/06/blumenfest-48.jpg

Nun ist es definitiv: Das Röthenbacher Blumenfest wird ab 2020 nicht mehr am letzten August-, sondern schon am letzten Juli-Wochenende stattfinden, konkret am Sonntag, 26. Juli 2020.

Diese Entscheidung fiel, gegen nur ganz wenige Stimmen, bei einer Sitzung des Vereinskartells am Mittwochabend. Die Verlegung war einer der Vorschläge aus einer „DenkFabrik“ gewesen, in der Ideen gesammelt worden waren, wie man das Blumenfest und das Stadtfest wieder attraktiver gestalten kann (die PZ berichtete).

Durch die Verschiebung hofft man auf wieder mehr Helfer, Zuschauer und Musikkapellen, so Bürgermeister Klaus Hacker. Denn der August-Termin, mitten in den Ferien, erwies sich zuletzt als immer problematischer. Auch die Kirchweih wird am letzten Juli-Wochenende stattfinden. Hierfür muss allerdings sowohl ein neuer Festplatz-Betreiber als auch ein neuer Wirt gefunden werden. Denn die Schaustellerfamilie Dobler und Festwirt Danny Morawski sind bereits anderweitig gebunden, wie Vereinskartellvorsitzende Dagmar Haala sagt. „Logistisch wird das schon eine Herausforderung, auch weil die Vereine eher mit den Vorbereitungen beginnen müssen.“

Schon in früheren Jahren hatte das Blumenfest Ende Juli stattgefunden, allerdings bezog man damals die Dahlien aus Röthenbacher Gärten und aus dem Pegnitzgrund. Die Blumen waren oft noch nicht „weit“ genug, sodass das Fest auf Ende August verschoben wurde. Inzwischen werden sie jedoch aus dem holländischen Zundert geliefert. „Wir haben das abgeklärt, Ende Juli gibt es dort schon genug reife Dahlien“, betont Klaus Hacker.

N-Land Stefanie Buchner-Freiberger
Stefanie Buchner-Freiberger