Veranstaltung von taz.meinland im Sportpark

Debatte unter Strom

Foto: Symbolfoto2017/05/a-nn-ha-20140310_121103-6.jpg

ALTDORF – Neue Stromtrassen stehen für die Energiewende. BefürworterInnen einer dezentralen Wende stellen die Notwendigkeit der Trasse jedoch in Frage. Im Sportpark in Altdorf diskutieren am Montag, 22. Mai, Vertreter des Aktionsbündnisses gegen die Trasse mit Mitgliedern des Bundestags und Landtags. Netzbetreiber Tennet wird nicht vertreten sein. Organisiert wird die Gesprächsrunde von taz.meinland.

Die Netzbetreiber haben angekündigt, dass es bald mehr der schon geplanten Gleichstromtrassen (HGÜ) geben soll, zwei weitere im Westen, eine im Osten. Ziel ist ein europaweites Netz. Die jetzt geplanten Gleichstromtrassen und ihre Folgeprojekte sind erst der Anfang eines massiven Netzausbaus, befürchten die Trassengegner.

P44mod droht

Auch die Region Nürnberger Land kann weiterhin vom Ausbau der Wechselstromtrasse P44mod betroffen sein. Die Verstärkungen dieser und anderer Leitungen hängen mit dem Bau des Sued-OstLink unmittelbar zusammen. Bei einem Ausfall der erdverkabelten Gleichstrom-Trasse müssen nach der sogenannten n-1-Regel Ersatzkapazitäten zur Verfügung stehen.

Nur mit lokalem Anker

„Die Energiewende funktioniert nur mit lokaler Wertschöpfung und dem Einsatz von Speichern“, sagt Dörte Hamann, Sprecherin des Aktionsbündnisses gegen die Süd-Ost-Trasse, dem Zusammenschluss der Bürgerinitiativen entlang der Gleichstrompassage Süd-Ost. Seit Anfang 2014 kämpfen die Mitglieder des Bündnisses gegen den „überdimensionierten Netzausbau“ und für eine dezentrale Energiewende und werden auch in Altdorf vertreten sein.

Organisiert wird die Gesprächsrunde von taz.meinland, der Veranstaltungsreihe der taz im Vorfeld der Bundestagswahlen 2017.
In Altdorf diskutieren zu „Unter Strom“ Ralph Lenkert, Abgeordneter im Bundestag, Die Linke, Gabi Schmidt, Mitglied des Landtages, Freie Wähler, Claudia Stamm, Mitglied des Ladtages, parteilos, und Martin Stümpfig, Mitglied des Landtages, Die Grünen.

Markus Lieberknecht, Pressesprecher von Tennet, war zunächst angefragt, hatte seine Zusage allerdings nicht gegeben und wird nicht teilnehmen.

Am Montag im Sportpark

Die Veranstaltung findet am Montag, 22. Mai, 19.30 Uhr, im Sportpark in Altdorf, Heumannstraße 5a, statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen: www.taz.de/meinland

N-Land Der Bote
Der Bote