Zusammenprall zweier Autos

Schwerer Verkehrsunfall im Birgland

So sah die Unfallstelle aus. | Foto: FF Alfeld2021/11/VU_Birgland-scaled.jpg

BIRGLAND – Ein Zusammenstoß auf gerade Strecke, Ursache unklar: Dieser schwere Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagnachmittag gegen halb zwei zwischen Wolfertsfeld und Hainfeld in der Gemeinde Birgland.

Wie die Feuerwehr Alfeld und die Polizei mitteilen, befuhr zur Unfallzeit ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach mit seinem Audi A4 und zwei Begleiterinnen die Kreisstraße 36 von Wolfertsfeld in Fahrtrichtung Hainfeld. Ihm entgegen kam ein 60-jähriger Hyundai-Fahrer aus dem Landkreis Schwabach. Auf gerader Strecke kam es aus noch nicht geklärten Gründen zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge.

Bei dem Aufprall wurde der 60-Jährige in seinem Auto eingeklemmt und dabei schwerst verletzt. Nach seiner Befreiung durch die Feuerwehr musste der Mann durch einen Notarzt reanimiert werden. Aufgrund der Schwere der Verletzungen kam der 60-jährige Fahrer mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus, der bereits gelandete Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz.

Kurze Zeit später verstarb der 60-Jährige im Klinikum an seinen Unfallfolgen. Der 20-Jährige wurde durch den Zusammenstoß mittelschwer verletzt und auch in ein Klinikum gebracht.

Wie bei solch schweren Unfallgeschehen notwendig, wurde auch die Staatsanwaltschaft Amberg über den Sachverhalt unverzüglich in Kenntnis gesetzt. Sie ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen und die Sicherstellung beider Fahrzeuge an. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 30.000 Euro.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

An der Unfallstelle waren neben den Feuerwehren aus Poppberg, Schwend, Alfeld und Illschwang auch der Rettungsdienst mit Notarzt sowie ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Die Kreisstraße 36 ist derzeit bis auf weiteres noch für die Unfallaufnahme gesperrt.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren