Einwohnerzahlen im Landkreis

Nürnberger Land weiter hoch in der Gunst

Die Einwohnerstatistik zeigt: Vor allem die Gemeinden im Nürnberger Speckgürtel legten deutlich zu. | Foto: Landratsamt Lauf2020/06/Statistik-Bev-lkerung.jpg

NÜRNBERGER LAND – Diese Statistik für den Landkreis Nürnberger Land kennt weiter nur eine Richtung – die nach oben: Die Zahl der Einwohner lag nach Angaben des Landratsamts zum Stichtag 31. Dezember 2019 auf einem Höchststand von 170.882 Menschen. Damit setzt sich ein Trend fort, der 2014 begann.

Wie berichtet, wurde im Dezember 2018 bereits erstmals die 170.000-Einwohner-Marke „geknackt“. Nun legte der Landkreis binnen eines halben Jahres erneut um rund 250 Neubürger zu. Die neuesten Daten des Statistischen Landesamts zeigen vor allem eines: Die Kommunen im Nürnberger Speckgürtel legen unvermindert zu. Schwaig verzeichnete binnen eines halben Jahres 56 Neubürger, Röthenbach 77 und Rückersdorf immerhin 7. Auch Feucht begrüßte 50 „Neue“.

Ein Minus im Hammerbachtal

Im Hersbrucker Land legten die Gemeinden Kirchensittenbach (plus 35), Happurg (plus 39), Hartenstein (plus 35), Alfeld (plus 15) und Reichenschwand (plus 6) teils ziemlich kräftig zu. Ein Minus verzeichnen dagegen die drei Hammerbachtalgemeinden Henfenfeld (minus 19), Engelthal (14) und Offenhausen (8) sowie Pommelsbrunn (23), Neuhaus (17), Velden (7) und Vorra (8).

Allerdings schwanken die Zahlen häufig ziemlich stark, so standen Velden oder Neuhaus zuletzt noch auf der „Gewinnerseite“. Auch Hersbruck, mit 12  436 Einwohner weiter die viertgrößte Kommune im Landkreis, verlor in der zweiten Jahreshälfte wieder 52 Bürger.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren