Am Kreuz Nürnberg

70-Jähriger ignoriert Straßensperre

Symbolfoto2019/11/blaues-Polizeiauto-Schriftzug-Polizei-klein-ci.jpg

SCHWAIG – Ein Streifenwagen mit Blaulicht mitten auf A 3, ein Auto und ein Lastwagen der Autobahnmeisterei mit gelbem Blinklicht und der Schriftzug „Sperre“: All das hat einen 70-jährigen Sachsen am Dienstagvormittag nicht gestört. Er fuhr einfach weiter – obwohl die Kreisfahrbahn Würzburg-Berlin am Autobahnkreuz Nürnberg wegen dringender Baumfällarbeiten gesperrt war.

Der Mann sei, berichtet die Polizei, zunächst rechts am Streifenwagen vorbeigerollt und habe dann die beiden Fahrzeuge der Autobahnmeisterei „im Slalom“ umkurvt. Auch Hupen ignorierte er.

Als er dann schließlich von einer Streife gestoppt werden konnte, gab er an, die Sperre zwar gesehen zu haben, seiner Meinung nach sei aber ausreichend Platz gewesen. Der 70-Jährige zeigte sich „völlig einsichtslos“, berichten die Beamten.

Auf ihn kommt nun eine Anzeige zu, außerdem wird die zuständige Führerscheinstelle über sein Verhalten informiert.

N-Land Andreas Sichelstiel
Andreas Sichelstiel