Von Biber und Wölfling

170 Pfadfinder trafen sich zur großen Rallye

Ein Wochenende lang: 170 Pfadfinder aus ganz Deutschland kamen in Forth zusammen. | Foto: Privat2022/05/a462904677i0010_max1024x.jpeg

FORTH – Rund 170 Kinder, Jugendliche und Helfer aus ganz Deutschland haben sich zur Rallye im Eckentaler Ortsteil Forth getroffen. Die Pfadfinder erlebten dabei ganz viel an diesem Wochenende.

Kleine und große Pfadfinder aus ganz Deutschland hatten ihre Zelte auf dem Gelände des ASV Forth aufgeschlagen. Rund 170 Kinder, Jugendliche und Helfer waren gekommen, um ein unvergessliches Wochenende zu erleben. Die weiteste Anreise hatten drei Gruppen aus Steinhagen in Nordrhein-Westfalen und eine Gruppe aus Berlin mit jeweils etwa 450 Kilometern.

Los ging es am Freitag mit dem Aufbauen der Zelte und dem freudigen Wiedersehen mit den anderen Gruppen. Am Samstag vor einer Woche galt es, bei bestem Wetter, die Rallye so gut wie möglich zu bewältigen.

Biber und Wölflinge auf Wanderschaft

Den fünf Biberkolonien (Gruppen im Alter von drei bis sechs Jahren) stand ein etwa fünf Kilometer langer Weg bevor. Die zehn Meuten der Wölflinge (Gruppen im Alter von sieben bis elf Jahren) erwartete eine ungefähr acht Kilometer lange Strecke. Auf diesem Weg gab es viele leichte und schwere Posten zu bewältigen. Die Highlights gleich zu Beginn waren das Schubkarrenrennen durch einen vorbereiteten Parcours und das Bierkistenstapeln.

Ein Pokal für junge Pfadfinder

Am Nachmittag kamen alle Gruppen gut gelaunt am Lagerplatz an und ließen den Tag am Lagerfeuer ausklingen. Ein langer Samstag ging zu Ende und alle konnten die Siegerehrung am Sonntag kaum erwarten. Um 10.30 Uhr am nächsten Morgen war es dann endlich so weit. Alle versammelten sich in einem großen Kreis, um die Sieger zu küren. Der erste Platz bei den Bibern ging an die Biberkolonie Kleine Schneeeulen aus Steinhagen. Den Pokal bei den Wölflingen sicherte sich die Meute Isegrim aus Neunkirchen am Brand.

Die Lagerleitung nahm die Ehrungen vor und bedankte sich bei allen Gruppen, Helfern und Sponsoren für ein richtig gelungenes Wochenende. Die Vorfreude auf das nächste Jahr ist schon groß, wenn es wieder heißt: „Wer ist die klügste Kolonie, wer die motivierteste Meute im ganzen Land?“

Info

Kinder, die bei den Pfadfindern mitmachen möchten, können sich per E-Mail an [email protected] wenden.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren