Konzert von Lehrern und Schülern

Zwei BigBands, ein Abend

Die Lehrer-Bigband Bayern mit Sängerin Barbara Frühwald fuhr eine große instrumentale Bandbreite auf. | Foto: S. Baderschneider2019/04/LehrerBigBand-7273.jpeg

HOHENSTADT – Die Lehrer-Bigband Bayern brachte gemeinsam mit der Schüler-Bigband des Paul-Pfinzing-Gymnasiums ein schwungvolles Konzert im Markgrafensaal auf die Bühne.

Zu einem ganz besonderen Abend begrüßte Klaus Neunhoeffer, Rektor des PPG, gemeinsam mit dem Kultur- und Trägerverein das Publikum im gut besuchten Markgrafensaal. Den Auftakt bildete die Schülerband des PPG unter der Leitung von Martin Pirner mit einem beschwingten „Pink Panther Theme“ von Henry Mancini und einer für Orchester bearbeiteten Version von Michael Jacksons „Man in the Mirror“.

Bei „Rock around the Clock“ konnten die Solisten ihre Bühnenreife beweisen. In einem Workshop, der erst am Vormittag stattgefunden hatte, hatte die Schülerband gemeinsam mit den Musikern der Lehrer-Band geprobt und Stücke einstudiert.

Den zweiten Teil des Abends gestaltete die Lehrer-Bigband Bayern. Diese wurde vor 26 Jahren gegründet und besteht aus zirka 40 Musikern aus ganz Bayern, die in wechselnder Besetzung gemeinsam mit Schülerbands des Freistaates auftreten. Dabei haben sie den Status der üblichen Klassiker inzwischen hinter sich gelassen – die kreativen Mitglieder der Band schreiben und arrangieren auch ihre eigenen Stücke zu einem abendfüllenden Programm.

Künstlerischer Leiter Hugo Siegmeth ist zu Recht stolz auf das Ergebnis. Er leitete die Band mit leichter Hand und führte locker durch das Programm. Sängerin Barbara Frühwald setzte sich mit reichlich Soul-Volumen in der Stimme mühelos gegen die instrumentale Übermacht durch. Sie sei ein begeistertes Mitglied des Bigband-Projekts und berichtete von Auftritten im Ausland – zuletzt in Peru.

Heiteres „Fächer-Raten“

Beeindruckend ist, dass eine bayernweit verstreute Band ein so anspruchsvolles und professionelles Programm auf die Bühne bringen kann. Bandleader Siegmeth veranstaltete ein heiteres „Fächer-Raten“ mit dem Publikum. Nicht überraschend, dass ein nicht unerheblicher Anteil der Mitglieder das Fach Musik unterrichtet.

Auch, wenn das im Klassenzimmer vielleicht nicht immer der Fall ist: Das Zusammenspiel zwischen Schülern und Lehrern funktionierte reibungs- und mühelos. Gemeinsam veranstalteten die jungen und die erfahrenen Musiker dem Publikum einen abwechslungsreichen und vergnüglichen Abend.

N-Land Susanne Baderschneider
Susanne Baderschneider