Auftritt am Sonntag

Vororchester der Stadtmusik Hersbruck sucht Nachwuchs

Auch Schlagzeuger müssen wissen, wann genau ihr Einsatz ist. | Foto: K. Bub2017/06/8154501.jpeg

HERSBRUCK – Ran an Klarinette, Trompete und Tuba, das Vororchester der Stadtmusik Hersbruck sucht Nachwuchs. Was musikbegeisterte Jungs und Mädels dort so alles erwartet? Die HZ warf für euch einen Blick hinter die Kulissen und hat eine Orchesterprobe besucht.

Es wird still im Probenraum hinter der Hopfensiegelhalle, als ich die Tür öffne. Eine Reihe überraschter junger Gesichter blickt mich an. „Die Zeitung“ kommt hier ja schließlich nicht alle Tage zu Besuch. Doch der Leiter des Vororchesters, Philipp Wild, war vorgewarnt, dass ich im Anmarsch bin. Ich suche mir schnell ein Plätzchen und bitte Wild, einfach mit der Orchesterprobe weiterzumachen.

Die Melodie aus dem Kinofilm „Piraten der Karibik“ steht heute auf dem Programm. „Nur die Klarinetten“, fordert Wild die jungen Musikanten vor ihm auf. Ich lausche. Und finde es gut. Dass einer eine Nuance zu langsam ist, jemand anderes mit den Tönen leicht daneben liegt — das hören Profis wie Wild natürlich sofort. Ich nicht.

Die Piraten kommen
Dirigent Wild lässt die Klarinetten immer wieder ihre Passage spielen, bis die einzelnen Griffe und das Tempo sitzen. Dann steigen die Trompeten mit ein und schließlich alle Bläser. Jetzt ist auch das Schlagzeug mit von der Partie. Der Sound wird satter, und ich fühle mich prompt ins Kino versetzt, wo Johnny Depp als Pirat Jack Sparrow mit seiner Black Pearl über die Meere kreuzt.

Jeden Mittwoch von 17 bis 18 Uhr üben die jungen Musiker an ihren Stücken. Öffentliche Auftritte gibt es auch. Der nächste steht am Sonntag beim Picknick im Rosengarten um 15 Uhr an. Da spielen dann auch die anderen Gruppen der Stadtmusik Hersbruck.

Tuba oder Querflöte?
Aktuell besteht das Vororchester aus zehn bis zwölf Jugendlichen. Jungs und Mädels, die bereits erste Grundkenntnisse im Spielen eines Instrumentes haben, können unabhängig von ihrem Alter beim Vororchester einsteigen. Wer noch keine Vorkenntnisse hat, aber Trompete, Querflöte, Saxofon, Klarinette, Posaune, Tuba oder Schlagzeug lernen will, ist natürlich ebenfalls willkommen. In diesem Fall gibt es zunächst Einzelunterricht, bevor es in die Orchestergemeinschaft geht. Das jeweilige Instrument können sich Schüler mieten und es später bei Interesse svergünstigt kaufen.

Im Probenraum des Vororchesters geht’s derweil munter weiter. Auch wenn die Jugendlichen konzentriert an den einzelnen Passagen von „Piraten der Karibik“ arbeiten, der Spaß kommt dennoch nicht zu kurz. Immer mal wieder fällt ein kleiner Witz oder es wird geschäkert und gelacht. Der Musik scheint das gut zu tun, denn am Ende klingt das Stück richtig harmonisch und rund. Das höre sogar ich.


Wer bei einer der Gruppen der Stadtmusik Hersbruck mitmachen will (Erwachsene sind ebenfalls willkommen), findet weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten im Internet: www.stadtmusik-hersbruck.de.

N-Land Katja Bub
Katja Bub