Kultur im Kreis mit Willy Astor

Kultur zieht in Geru-Halle

Willy Astor kommt nach Hersbruck. | Foto: Hagen Schnauss2016/11/7577850.jpeg

HERSBRUCK – Sie soll sich als Konzert- und Veranstaltungshalle etablieren – die Geru-Halle. Daher wird die Reihe „Kultur im Kreis“ ab Januar dort fortgesetzt. Erster Künstler ist Willy Astor.

Sparkasse Nürnberg und Stadt Hersbruck sind sich darüber einig, die seit über 30 Jahren in Hersbruck bestehende Veranstaltungsreihe aus der Kundenhalle der Sparkasse in die Geru-Halle zu verlegen. Durch das deutlich verbesserte Platzangebot kann nun der großen Nachfrage aus der Bevölkerung noch besser Rechnung getragen werden. Den Anfang der Zusammenarbeit wird am 7. Januar ein Liedermacher-Abend mit Willy Astor machen.

Willy Astor ist vielen vor allem durch seine kabarettistische Wortakrobatik bekannt. Doch Astor kann auch ernst. Das beweist er mit einigen Songs, die nicht nur unterhalten, sondern auch zum Nachdenken anregen. In seinem neuen Projekt „Chance-Songs“, einem Liedermacher-Album, möchte er zeigen, wie er das Leben und die Welt sieht.

Karten zu 25 Euro für Erwachsene und 20 Euro für Kinder bis zum 18. Lebensjahr gibt es ab sofort im BürgerBüro und im HZ-Ticketshop.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung