Staller ohne Hubert, Andreas Kümmert und mehr

Sommer in Lauf: Kultur, Kino und Musik

Der Kulturverein arteschock lädt zum Open-Air-Kino in den Laufer Spitalhof. | Foto: Privat/PZ-Archiv2017/04/Sommerkino-Arteschock-1.jpg

LAUF – Vom 6. bis 24. Juli laden Stadtbücherei, PZ-Kulturraum und der Verein arteschock zu „Sommer in Lauf“. Drei Wochen lang steht Lauf dann wieder ganz im Zeichen von Kultur unter freiem Himmel.

Konzerte, Lesungen, Kabarett und Poetry Slam, eine Fotoausstellung und das arteschock-Sommerkino versprechen kulturelle Leckerbissen für jeden Geschmack beim „Sommer in Lauf“.

Die Sommerbühne, die von der Stadtbücherei Lauf und dem PZ-Kulturraum genutzt wird, steht im Garten des Industriemuseums. Hier findet unter anderem die zweite Ausgabe von „Lesen unterm Sternenhimmel“ statt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Andreas Kümmert kommt samt Band nach Lauf und schickt ein Video als Ankündigung/ Video: Kümmert/Youtube

Außerdem rocken hier das Andreas Kümmert Trio sowie Bourbon Street & Die Nachtigallen featuring Hannes Stegmeier, und Helmfried von Lüttichau, der ehemalige Staller aus „Hubert und Staller“, präsentiert sein Solo-Kabarett „Plugged“.

Der Spitalhof beherbergt das arteschock-Sommerkino, das von der Stadt Lauf im Rahmen der laufer.lichtblicke.22 unterstützt wird.

„Sommer in Lauf 2022“ wird eröffnet mit einer Vernissage am 6. Juli in der Stadtbücherei Lauf. Bernd Weller zeigt dort bis 24. September „Laufer Originale – In der Welt zu Hause, in Lauf daheim“.

Karten im Vorverkauf und weitere Infos und die Links sowie das Programm gibt es unter www.sommer-in-lauf.de oder www.pz-kulturraum.de.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren