O’Malley spielt in Reichenschwand

Irische Songs im Gewächshaus

In diesem Gewächshaus am Ortseingang von Reichenschwand wird „O’Malley“ spielen. | Foto: A. Pitsch2016/11/IMG_9124.jpg

REICHENSCHWAND – Ein Konzert im Gewächshaus? Das verspricht ein „besonderes Flair“, wie Bernd Decker, Vorsitzender des CVJM Lauf, findet. Der christliche Verein ist auch der Veranstalter des Benefizkonzerts am Freitag, 11. November, um 20 Uhr im Gewächshaus der Gärtnerei Meer in Reichenschwand mit der Laufer Band „O’Malley“. Doch warum werden irisch-schottische Klänge gerade dort ertönen?

„Für uns ist das alles ein echter Glücksfall“, beschreibt Bernd Decker seine Gefühlslage, die auch von Nervosität geprägt ist. Denn „so etwas haben wir noch nicht gemacht“. Zwar hat der CVJM schon Konzerte für Kinder organisiert und ist seit drei Jahren in einem Musical-Projekt in der Bertleinschule involviert, aber so eine Veranstaltung wie am 11. November ist etwas Neues. Zumal Decker noch nie ein Konzert im Gewächshaus erlebt hat.

Eigentlich besitzt der CVJM ein Vereinsheim in Lauf. „Das ist aber auf Grund seiner zentralen Lage und seiner Größe für ein Event mit einer so bekannten Gruppe wie die O´Malley nicht ideal“, erklärt Decker. Also begann die Suche nach einem Saal. Vereinsmitglied und aktivem Mitarbeiter Günther Kozuschnik aus Reichenschwand kam dabei die Idee, Sepp Meer zu fragen, ob er sein Gewächshaus zur Verfügung stellen könnte. Der Hintergedanke: Es bietet ausreichend Platz und ein besonderes Ambiente. „Zudem stören wir dort am Ortsende keinen Nachbarn“, sagt Decker.

Und das Konzert könnte auch die Krönung einer über die Jahre gewachsenen Freundschaft zwischen Laufern und Reichenschwandern sein: Der CVJM ist auf der örtlichen Kirchweih präsent. Mitglieder halfen unterstützend bei einem Kirchweihstand für junge Erwachsene mit und die aus dem CVJM Lauf entstandene „Jesus Online Band“ ist aus dem Zeltgottesdienst nicht mehr wegzudenken. Doch diese darf am 11. November nicht auf der Bühne im ausgeräumten Gewächshaus stehen.

Die Aufgabe, das Publikum, das „ganz nah dran sein wird“, so Decker, zum Tanzen zu bringen, liegt in den Händen und Stimmen der  Folkband „O´Malley“. „Der Kontakt zu Bandmitglied Ossi Schimmek reicht schon über 40 Jahre zurück, als ich ihn im CVJM kennenlernte und wir so manche Session auf der Klampfe veranstalteten“, verrät Decker. Er ist gespannt, wie alles zusammenpassen wird, ist sich aber sicher, dass an diesem Abend im kuschligen Gewächshaus Gemeinschaft erlebbar wird. „Und da wir keine Band mit Bass-Booster haben, müssen wir keine Angst haben, dass die Scheiben klirren“, schmunzelt er.

Damit von der Veranstaltung mehr hängen bleibt, also Spaß und schöne Erinnerungen, gibt es ab 19 Uhr Würste, Steakbrötchen und Guiness – alles für den guten Zweck. Der Erlös soll der Jugendarbeit des CVJM zugutekommen. „Ohne finanzielle Unterstützung ist eine effektive Kinder- und Jugendarbeit nicht mehr möglich“, klärt Decker auf, „Um weiter attraktive und sinnvolle Angebote für junge Leute bieten zu können, sind wir als gemeinnütziger Verein auf Spenden angewiesen oder auf Erlöse aus unseren Aktionen“. Schließlich will der CVJM Lauf wachsen und reifen – und was bietet sich da besseres an für ein Benefizkonzert als ein Gewächshaus?

Karten für 15 Euro (für Schüler und Auszubildende für 12 Euro) gibt es bei der Gärtnerei Meer in Reichenschwand und in der Alpha-Buchhandlung in Lauf

N-Land Andrea Pitsch
Andrea Pitsch
728