Blueskonzert mit dem Burgthanner Horst Spandler

Heißer Blues gegen kalte Nächte

Versprechen, dass im Kulturstadl niemand friert: die fünf Einheizer von Van Bluus.2013/01/vanbluus_New_1359124801.jpg

BURGTHANN/LAUTERHOFEN – Genug von kalten Temperaturen? Am Samstag, 2. Februar, heizt die Blues-Rock-Band Van Bluus ab 20.30 Uhr im Kulturstadel Lauterhofen mächtig ein.

Diese fünf Bluesrocker aus dem Großraum Nürnberg haben schon dreißig Jahre Erfahrung mit feuriger und herzerwärmender Musik auf Bluesbasis. Schon seit etlichen Jahren sind sie in derselben Besetzung aktiv, mit Sänger Horst Spandler aus Burgthann, Lothar Kalau (Gitarre), Clemens Hoga (Keyboards), Frank Michael Müller (Bass) und Armin Pojda (Schlagzeug).

Zusammen mit Kevin Coyne

Die höheren Weihen haben sie durch die Zusammenarbeit mit der britischen Rock-Legende Kevin Coyne erfahren.

Die Band kann auf zahlreiche Auftritte in Neumarkt und Umgebung, aber auch in der Altdorfer Gegend zurückblicken, z.B. beim Burgfest des Jazzclubs Burgthann, im Grafitti in Altdorf und im Kish in Postbauer-Heng.

Van Bluus bietet ein energiegeladenes, abwechslungsreiches Programm voller Dynamik mit Cover-Versionen von bekannten und weniger bekannten Blues-Titeln, aber immer mit eigener Note, und in zunehmendem Maße auch Eigenkompositionen, vor allem aus ihrer CD „White Boy Blue“.

Zum Repertoire gehören unter anderem Stücke, die durch Eric Clapton, Muddy Waters, die Allman Brothers, Stevie Ray Vaughan, Popa Chubby und Joe Cocker bekannt wurden.

Karten gibt es an der Abendkasse. Um 20.30 Uhr geht die Post ab.

N-Land Der Bote
Der Bote