Autorin stellt „Die Fußball-WM der Tiere“ vor

Heimspiel in Altdorf für Ursula Muhr

Foto: Degenhardt2014/06/altdorf_grundschule_muhr.jpg

ALTDORF – Am letzten Schultag vor den Pfingsferien besuchte Autorin Ursula Muhr die Klasse 2c der Grundschule Altdorf. Mit im Gepäck hatte sie Illustratorin Irma Stolz.

Die beiden waren gekommen, um den Kindern – passend zum Beginn der Fußball-WM am 12. Juni – Muhrs Gedicht „Die Fußball-WM der Tiere“ vorzustellen. Stolz, die aus Nürnberg kommt, hat dem tierischen Gedicht mit ihren Illustrationen von Nashorn, Pinguin, Pferd und Co. Leben eingehaucht. Geschrieben hat Muhr es bereits 2006, als die WM in Deutschland stattfand.

Veröffentlicht wurde es dann 2007 in ihrem Kinderbuch „Was macht ein Mäuschen in der Nacht“, das es mittlerweile nicht mehr zu kaufen gibt. „Plötzlich war mein Fußballgedicht weg“, so Muhr. Deshalb hatte sie die Idee, eine eigenes, kleines Buch auf den Markt zu bringen. Nachdem sie es ihnen vorgestellt hatte, stellten die Schüler Fragen. So wollten sie wissen, wie man Autorin wird und welches ihrer Bücher – bis vor zwei Jahren hat sie bereits 100 Kinderbücher geschrieben – das erste war.

Zum Schluss bekamen die Kinder jeweils ein Exemplar der „Fußball-WM der Tiere“, unterschrieben von der Autorin und der Illustratorin. Doch auch die Grundschüler hatten sich etwas Besonderes überlegt: Sie sangen das Lied „Der Theodor im Fußballtor“. Zu kaufen gibt es „Die Fußball-WM der Tiere“ in den Geschäftsstellen des Verlags „Der Bote“ in Feucht und Altdorf sowie in der Buchhandlung Lilliput in Altdorf.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren