Benefizkonzert in der Laurentiuskirche

Blues für’s neue Gemeindehaus

Sängerin Heike Malopolski und ihre Band gaben alles. | Foto: privat2016/09/malopolski.jpg

ALTDORF – Am letzten lauen Sommerabend im September lud die Band „BlueMajor7“ zusammen mit der Evangelischen Kirche zu einem Benefizkonzert der Extraklasse.

Vor der wunderschön ausgeleuchteten Kulisse der Laurentiuskirche Altdorf kamen viele Besucher und lauschten den ansteckenden Blues-Klängen der fünf Vollblutmusiker. Die Spielfreude sprang auf das Publikum über, so dass kurzerhand der Marktplatz zur Tanzfläche wurde. Als Sängerin Heike Malopolski dann noch solche Klassiker wie „Proud Mary“ oder „Long Train running“ anstimmte, hielt es keinen mehr auf seinem Platz. Der Speisen- und Getränkeverkauf lief so gut, dass bald die Wein-Vorräte aufgebraucht waren und so füllte sich die aufgestellte Spendensäule nach und nach auf sage und schreibe 1.300 €.

Die Spendengelder gehen zu 100 Prozent an die Kirche für den Neubau des Gemeindehauses am Schloßplatz. Alle fünf Musiker spielten ohne Gage und so war die Freude über zahlreich erschienenes Publikum und gute Stimmung umso größer. Mit Bernhard Hebendanz und Willy Pickel aus Ungelstetten, Owen Muise aus Nürnberg und Heike Malopolski und Gerd Munkert aus Weißenbrunn hatten sich die Bandmitglieder vor drei Jahren zusammengefunden und erfreuen seitdem bei großen und kleinen Events das blues-hungrige Publikum. Alle Musiker sind „Alte Hasen“ im Musikgeschäft und so wundert es niemanden, dass gute Laune bei handgemachter Musik garantiert ist. Infos zur Band gibt es unter www.bluemajor7.de

N-Land Der Bote
Der Bote