Logo N-Land

Kirchweih

Kirchweihprogramm vom 23. bis 27. August 2019

Freitag, 23. August

16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Eröffnung des Festplatzes – verbilligte Fahrpreise (jede Fahrt 1,- €)

18.30 Uhr
Standkonzert am Rathausplatz mit der Stadtkapelle Röthenbach, danach Marsch zum Festzelt

19.15 Uhr
Bieranstich durch den 1. Bürgermeister Klaus Hacker und der Blumenkönigin Daniela Krauße
Riesenstimmung mit der Band BAYERNKRACHER

Samstag, 24. August

14.00 Uhr
Festplatz- und Festzeltbetrieb

19.00 Uhr
Für ein gut gefülltes Bierzelt und rockige Atmosphäre sorgen die “Lederhosen Rocker”

Sonntag, 25. August

11.00 bis 14.00 Uhr 
Frühschoppen und Mittagstisch im Festzelt

14.00 Uhr
Traditioneller Blumenfestumzug; Start am Alten Festplatz im Pegnitzgrund

ca. 16.00 Uhr
Prämierung der Festwagen

ab ca. 17.30 Uhr
Fetzige Stimmung mit “Aeroplane”

Montag, 26. August

14.00 – 18.00 Uhr
Kinder- und Familiennachmittag mit verbilligten Preisen

19.00 Uhr
Abend der Vereine und Betriebe – A fetzn Gaudi mit “Gagi music”

Dienstag, 27. August

14.00 Uhr
Festplatzbetrieb
Großer Seniorennachmittag mit den “Langenzenner Pflaumen”
Für alle Senioren gibt es bis 17.00 Uhr Bier und Bratwürste zum Sonderpreis

19.00 Uhr
Super Stimmung mit der Band “Die Gaudi-franken”

22.30 Uhr
Krönender Abschluss unserer Kirchweih ist das unvergleichliche Hochfeuerwerk

Neuer Kirchweihverein startet durch

Die Kirwa is kumma: Zu verdanken hat die Stadt Röthenbach dieses Revival des Kirchweihvereins der 23-jährigen Kathrin Osterkamp. Aus einer spontanen Idee, der Kirchweih wieder mehr Schwung zu geben, entwickelte sich für sie schnell der Wunsch, diese tatsächlich umzusetzen. Im Juni 2017 gründeten sieben Freunde zwischen 18 und 25 den Kirchweihverein.
Das Vereinslogo des Kirchweihvereins ist dabei letztendlich aus der Not geboren: Auf dem geteerten Platz vor dem Freibad durfte kein Kirchweihbaum aufgestellt werden. Als Alternative trugen die Vereinsmitglieder vergangenes Jahr kurzerhand mit viel Augenzwinkern eine aufblasbare Palme ins Bierzelt – die inzwischen auch das Logo ziert, das insbesondere auf den Dirndl-Schürzen der weiblichen Mitglieder zu sehen ist.
Während ihre Oma die Schürzen genäht hat, hat Osterkamp gemeinsam mit Luzie Engelbrecht die Logos aus Filz gefertigt. Osterkamps Mutter hat die Filzlogos auf die Schürzen genäht, die vor jedem Waschen abgenommen und anschließend erneut aufgenäht werden.

Sanfter Einstieg
Im vergangenen Jahr wollten die Mitglieder des neuen Vereins sich erst einmal „einstimmen“ – statt sich mit einem eigenen Motiv für einen Blumenfestwagen zu übernehmen, haben die Mitglieder des Kirchweihvereins den Singverein Frohsinn beim Blumenkleben unterstützt. Aus einem anfänglichen gegenseitigen „Beschnuppern“ zwischen den altersmäßig eher weiter auseinanderliegenden jeweiligen Vereinsmitgliedern entwickelte sich schnell eine herzliche Atmosphäre, in der schließlich alle Helfer gemeinsam Kirchweihlieder gesungen haben.
„Irgendwann sind wir alle aufgeblüht“, bringt es Luzie Engelbrecht schmunzelnd auf den Punkt. Das freundschaftliche Verhältnis setzen die beiden Vereine auch heuer fort, indem sie zwar jeweils einen eigenen Wagen haben, sich aber gegenseitig beim Aufbau und Bekleben unterstützen.
Anfang dieses Jahres wurde der junge Verein vom Vereinskartell Röthenbach aufgenommen. Ihrer Verantwortung, einen Teil zum sozialen Leben in der Stadt beizutragen, kommen die jungen Menschen gerne nach. Neben dem Stadtfest und dem Blumenfest sind die Vereinsmitglieder auch beim Bürgerfest am 21. September dabei.
Übrigens: Wer sich ebenfalls für die Tradition der Kirchweih einbringen möchte, ist als neues Mitglied – egal welchen Alters – herzlich im Verein willkommen. Weitere Informationen sind unter der Vereinsseite auf Facebook erhältlich.

Text: Stefanie Camin
Fotos: privat