Gold bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften

Hallentitel im Weitsprung für Dominik

Dominik Steinlein. Foto: J. Ruppert
Dominik Steinlein. Foto: J. Ruppert2016/02/Dominik.jpg

Ein Satz auf 5,43 Meter hat Dominik Steinlein (Bild) vom LAV Hersbruck den Sieg beschert. Der Leichtathlet holte sich in Fürth mit diesem Resultat den Nordbayerischen Hallenmeistertitel im Weitsprung der 14-Jährigen. Dominik hatte am Ende genau einen halben Meter Vorsprung auf das dichte Verfolgerfeld mit Sportlern aus Roth, Forchheim und Obernburg-Miltenberg. Fünf seiner sechs Versuche lagen über der Fünf-Meter-Marke, was sonst keinem Konkurrenten glückte. Dominiks Vereinskameradin Antonia Sörgel zeigte im Weitsprung der W 14 ebenfalls eine ausgezeichnete Serie. Ihre 4,70 Meter bedeuteten Rang sechs unter 25 Starterinnen. Noch besser machte es Antonia über 800 Meter. Sie wurde in 2.35,70 Minuten Nordbayerische Vizemeisterin ihrer Klasse. Annkatrin Krug vom LAV Hersbruck sicherte sich bei den 15-jährigen Mittelstrecklerinnen den fünften Platz in 2.39,69 Minuten. Kathrin Steinlein komplettierte das LAV-Ergebnis mit Position vier im Hochsprung der Altersgruppe U 20, wobei die Bronzemedaillengewinnerin aus Regensburg bei gleicher Höhe (1,50 m) nur um einen Fehlversuch besser war.

N-Land Jürgen Ruppert
Jürgen Ruppert