Beide TSV-Teams in Nabburg/Schwarzenfeld gefordert

Auf Vier Punkte-Mission

Nach dem Sieg gegen Naabtal wollen die Winkelhaider BOL-Männer am Samstag in Nabburg genau dort weitermachen. | Foto: J. Horn2017/02/IMG_6297.jpg

WINKELHAID – Die Landesliga-Mädels und BOL-Männer des TSV Winkelhaid Handball kämpfen wieder gemeinsam auswärts um wichtige Punkte. Am Samstag geht es mit dem Bus nach Nabburg/Schwarzenfeld.

Es ist bereits das zweite Auswärtsspiel, bei dem beide Teams gemeinsam antreten. Beim letzten Mal in Regensburg gab es keine Punkte für den TSV. Nun wollen es die Winkelhaider besser machen.

Den Start machen die Damen um das Trainergespann Wilfling und Maisel. Nachdem man mit zwei Niederlagen in das neue Jahr gestartet ist, konnte das Team am vergangenen Wochenende wieder punkten. Doch um am Ende der Saison weiterhin im vorderen Drittel der Tabelle zu stehen, muss es so weitergehen. Zuhause beim Hinspiel konnten die Winkelhaiderinnen gegen die Damen von Nabburg/Schwarzenfeld deutlich mit 27:20 gewinnen. Allerdings herrscht beim Gegner am Samstag Harzverbot. Es wird also keine leichte Aufgabe für die Damen, gegen den Zehntplatzierten zu bestehen. Vier Punkte trennen die beiden Mannschaften aktuell. Besonders das Torverhältnis könnte hier eine Rolle spielen. Der TSV hat gerade mal ein Tor mehr auf dem Konto als der Gastgeber.

Fanbus am Start

Ein wichtiges Augenmerk sollte auf der Abwehr liegen. Wenn die Winkelhaider Damen ihre Abwehr kompakt stellen und vorne die einfachen Tore machen, sollten den nächsten zwei Punkten nichts im Weg stehen.

Im Anschluss steht für die BOL-Herren ein schweres Spiel gegen den derzeit Viertplatzierten an. Nabburg/Schwarzenfeld hat zuhause erst einmal Punkte liegen lassen. Die Winkelhaider haben zwar die gleiche Bilanz, aber auswärts bislang nicht gerade Bäume ausgerissen.

Wie bei den Damen trennen auch bei den Herren beide Mannschaften nur vier Zähler – allerdings ist der Unterschied, dass in diesem Fall die Gäste weiter hinten in der Tabelle stehen. Sollten die TSV-Männer ihre schwere Aufgabe bestehen, könnten sie weitere Plätze gut machen. Im Hinspiel reichte es für ein sensationelles 32:32. So viele Gegentore würden aber diesmal nicht für einen Punktgewinn reichen. Es ist ganz wichtig, dass unsere Herren die Abwehr stabilisieren, um leichte Tore der Gegner zu verhindern.

Die Winkelhaider Teams erwartet in Nabburg/Schwarzenfeld eine volle Halle mit heimischen Fans, die ihre Mannschaften lautstark unterstützen werden. Doch auch der TSV hat seine Anhänger dabei. Die Mannschaften reisen zusammen mit einem Reisebus an und es sind noch Plätze für Sponsoren und Fans frei. Diese Sitze sind selbstverständlich kostenlos. Gestartet wird am Samstag den 11. Februar um 15 Uhr am Sportheim in Winkelhaid. PM

N-Land Der Bote
Der Bote